Städte in Kanada

Kanada ist eines der Länder, die für ihre atemberaubende Natur bekannt sind. Hohe Berge, weite Wälder und kristallklare Flüsse ziehen sich durch das riesige Land. Dabei wird oft vergessen, dass Kanada Städte beheimatet, die ebenso einzigartig sind. Viele von ihnen lohnt es sich zu besuchen – gegebenenfalls vor oder nach einer Camper-Tour durch die traumhaften Landschaften oder Nationalparks. Museen, Sehenswürdigkeiten, Sport-Events, Gastronomie, Konzerte und Shopping-Möglichkeiten sind in zahlreichen Städten Kanadas zur Genüge zu finden.

Camper in Kanada mieten

Städte in Kanadas Westen

Eine absolute Perle und Traumstadt für Touristen aus aller Welt befindet sich ganz im Südwesten des Landes, kurz vor der Pazifikküste. Vancouver verfügt sowohl über traumhafte Sandstrände, an deren Küste sich Wassersportler austoben können, als auch Berge, die je nach Jahreszeit zum Wandern oder Skifahren einladen. Für ein tolles kulturelles Angebot sorgen unter anderem die Vancouver Art Gallery und das Maritime Museum. Der Stanley Park, die grüne Lunge der Stadt, ist ebenso einen Besuch wert. Es lohnt sich besonders, Vancouver in Kombination mit der nah gelegenen Insel Vancouver Island zu entdecken.

Die Hauptstadt von Vancouver Island, Victoria, ist ihrerseits einen Besuch wert und bietet ihren Besuchern einige Highlights. Das kulturelle Zentrum British Columbias ist von großer Geschichte geprägt und wirkt mit ihrer Altstadt wie ein Stück Großbritannien inmitten der kanadischen Wildnis. Direkt von Victoria aus starten zudem Boote zu Walbeobachtungstouren, einem unvergesslichen Erlebnis.

Einige hundert Kilometer weiter östlich, nicht weit von den kanadischen Rocky Mountains entfernt, wird erneut deutlich, dass in Kanada Städte angesiedelt sind, die zu einzigartigen Metropolen herangewachsen sind. Denn Calgary und Edmonton bieten ebenfalls alles, was sich das Urlauber-Herz wünscht. Edmonton ist von mehreren Nationalparks umgeben und nicht nur deshalb ein tolles Ziel. Schöne Cafés und Restaurants, Shops und Sehenswürdigkeiten wie das Royal Alberta Museum oder der Bell Tower sorgen dafür, dass in der Hauptstadt der Provinz Alberta keine Langeweile aufkommt.

Nur rund fünfzig Kilometer vom Banff Nationalpark entfernt liegt Calgary. Vom Calgary Tower aus bietet sich eine atemberaubende Sicht auf die Stadt und die Rockies. Verschiedene Märkte und Shops machen Calgary zu einer der wichtigsten kanadischen Städte für Shoppingbegeisterte. Ansonsten glänzt die Metropole insbesondere als Ausgangspunkt für Camper-Touren in die umliegenden Gebirge und Nationalparks.

Kanadas Städte im Osten

Auch im Osten locken zahlreiche Sehenswürdigkeiten Touristen aus aller Welt in die Städte Kanadas. Das am Lake Ontario gelegene Toronto zum Beispiel ist mit seiner Skyline ein absoluter Hingucker. Der CN Tower, das Baseball-Stadion Rogers Center, Downtown, verschiedene Konzerthallen und Museen sorgen dafür, dass es in Toronto einiges zu entdecken und zu erleben gibt.

Nordöstlich von Toronto befinden sich zwei weitere Metropolen Kanadas: Montréal und die Hauptstadt Ottawa. In Ottawa zählen neben dem Parlamentsgebäude vor allem die National Gallery of Canada, der Peace Tower und der Rideau Canal zu den Sehenswürdigkeiten, die man besucht haben sollte. Die Millionenmetropole Montréal ist im Vergleich zum eher beschaulichen Ottawa wiederum eine pulsierende Großstadt samt Wolkenkratzer-Skyline. Neben der Centre Ville, dem Finanzzentrum Montréals, sind hier besonders die Kathedrale Notre-Dame de Montréal, der Mount Royal und das Montréal Museum Of Fine Arts die Sehenswürdigkeiten, die sich besonders großer Beliebtheit erfreuen.

Mit dem Wohnmobil können Sie all diese Städte und ihre Umgebung erkunden und oftmals auf citynahen Campgrounds parken. Überzeugen Sie sich selbst von den Vorzügen Kanadas, die neben der atemberaubenden Natur auch aus unvergleichlichen Metropolen bestehen.