Welches ist das richtige Motorhome?

Wie viele Personen sind Sie?
Die Anzahl der Mitreisenden bestimmt in erster Linie die Mindestgröße für Ihr Motorhome. Mit mehr als zwei Personen fallen schon einmal Van Conversions und Truck Camper weg, da diese in der Regel nur über zwei Schlafplätze verfügen. Wenn Sie mit mehr als vier Personen unterwegs sind, sollten Sie über 2 Fahrzeuge nachdenken. Der Platz wird vor allem auf längeren Reisen auf Dauer recht knapp und Sie sollten Ihre Freundschaften nicht durch zu große Nähe unnötig belasten. Mit zwei Motorhomes hat jeder seinen Freiraum und Sie sind trotzdem gemeinsam unterwegs.

Wie groß ist das Budget?
Legen Sie einen groben Rahmen fest, den Sie bereit sind für die Reise auszugeben. Vor allem bei den größeren Motorhomes gibt es teilweise starke Preisunterschiede je nach Art der Ausstattung, Aktualität des Modells sowie Zusatzleistungen.
Behalten Sie dabei aber alle zusätzlichen Kosten im Hinterkopf wie Flüge, Verpflegung und Benzin. Insbesondere größere Modelle haben natürlich einen wesentlich höheren Verbrauch als ein kleinerer Van Conversion. Hier ist auch die Frage wie viel Platz und Komfort Ihnen auf der Reise wichtig ist.

Wo geht die Reise hin?
Die ideale Größe und Ausstattung Ihres Motorhomes hängt auch von der Route und dem Ziel der Reise ab. Generell gilt, je mehr Sie in urbanen Gegenden unterwegs sind, desto mehr Sinn macht ein kleinerer und wendigerer Camper, damit Sie auch auf den engeren Straßen der Städte immer gut durchkommen. Im Allgemeinen sind die Straßen in den USA und Kanada aber wesentlich breiter als in Europa, so dass man auch mit einem größeren Motorhome überall gut durchkommt.

Bei einigen Regionen, insbesondere im Death Valley und in Alaska, gibt es Strecken, die zu bestimmten Zeiten nicht befahren werden dürfen. Die genauen Streckenverbote finden Sie in den Mietbedingungen des jeweiligen Vermieters. Hier sollte man also vor der Buchung genau nachsehen.

Die richtige Wahl des Campers ist der Grundstein für eine tolle und zufriedene Reise.

Bilder:
© CanaDream

Wie lange wird die Reise dauern?
Was die Dauer der Reise angeht muss natürlich jeder selbst entscheiden wie lange er sich in einem Motorhome wohl fühlt. Bei längeren Reisen sollten Sie aber über ein größeres Wohnmobil nachdenken, in dem Sie mehr Raum, Komfort und Bewegungsfreiheit haben.
Noch ein Tipp: Kalkulieren Sie mit den Tagen lieber etwas großzügiger. Zeitdruck und lange Strecken am Stück können selbst die schönste Rundreise mit dem Motorhome zum Stress werden lassen.

Auswahl des Motorhomes:
Im folgenden beschreiben wir die unterschiedlichen Klassen von Fahrzeugen im Detail und geben Empfehlungen ab für wen sich diese besonders gut eignen. Wenn Sie die Fragen oben für sich beantwortet haben, sollten Sie schnell das richtige Motorhome für Ihre Reise finden können!

Campervan
Die sehr kompakten Campervans sind in der Regel Kombis und kleine Vans, die für zwei Personen ausgelegt sind. Die bekanntesten Anbieter sind Jucy Campervans sowie Escape Campervans. Bei den Fahrzeugen von Jucy gibt es teilweise die Möglichkeit, zwei zusätzliche Schlafplätze auf dem Dach hinzuzubuchen.

Campervans eigenen sich besonders für jüngere und flexiblere Reisende, die mit einem kleineren Budget unterwegs sind und sich auch ein großes Motorhome noch nicht unbedingt zutrauen.

Neben den geringeren Mietkosten ist der Benzinverbrauch natürlich auch geringer als bei einem größeren Fahrzeug.

Van Conversion
Hierbei handelt es sich um Vans, die zu kleinen Motorhomes ausgebaut werden. Ausgelegt sind sie in der Regel für zwei Personen und bieten mehr Raum und Komfort als die Campervans. Hier gibt es Modelle, die sogar mit einer eingebauten Dusche ausgestattet sind. Aufgrund der kompakten Abmessungen ist das Fahrzeug leicht zu steuern und auch wenn es mal in die Stadt geht, leicht zu parken.

Geeignet sind Van Conversions, wie die Campervans auch, für zu zweit Reisende, die günstig unterwegs sein wollen aber etwas mehr Wert auf Raum und Komfort legen.

Truck Camper
Paare mit Kind sind im Truck Camper ideal unterwegs da er in der Regel über Schlafplätze für zwei Erwachsene und ein Kind verfügt. Diese Motorhomes bestehen aus einem Pick-Up, der mit einer Camper-Kabine erweitert wurde. Die Fahreigenschaften und Verbrauch eines normalen Pick-Ups werden hier mit der Ausstattung und dem Komfort eines richtigen Motorhomes kombiniert. Die Truck Camper sind dadurch auf fast allen Straßen, auch auf unbefestigten Strecken, und bei allen Bedingungen einsetzbar. Führt die Reiseroute in Regionen mit weniger gut ausgebauter Infrastruktur ist der Truck Camper die erste Wahl.

Motorhome Klein (19-22 Fuß)
Das kleinste „richtige“ Motorhome ist üblicherweise um die 6 Meter lang und verfügt meist über drei Schlafplätze, zwei davon im Alkoven und einen in der umklappbaren Dinette. Dennoch empfehlen wir Fahrzeuge dieser Größe eher zu zweit oder zu zweit mit Kind zu nutzen.

Die Ausstattung ähnelt der einer kleinen Wohnung, es gibt also eine Küche mit Kühlschrank, Kochmöglichkeit, Spüle sowie in der Regel ein Bad mit Toilette und Dusche. Hier kann man auch mal einen Regentag im Inneren verbringen und am Tisch in der Dinette zum Beispiel Brettspiele spielen.

Ideal ist dieses Motorhome für kleine Familien oder Paare, die Wert auf etwas Raum und eine volle Ausstattung legen aber gleichzeitig auch noch das Budget im Auge haben. Bei einer längeren Reise sollte man aber überlegen, ob man nicht ein größeres Modell wählt.

Motorhome Mittel (23-27 Fuß)
Wer mit einer größeren Familie unterwegs ist, für den ist das mittlere Motorhome die ideale Wahl. Aber auch befreundete Pärchen finden hier genügend Platz, da es in der Regel mit Schlafplätzen für 4 Erwachsene und zwei Kinder ausgestattet ist. Meist befinden sich die Doppelbetten im Alkoven und im hinteren Teil des Fahrzeugs, dadurch gibt es auch etwas Privatsphäre auf längeren Reisen.

Der Mietpreis und Verbrauch sind etwas höher als bei kleineren Modellen, aber durch die höhere Belegung gleicht sich dies meist wieder aus. Mit seinen etwa 7,6 Metern Länge ist die Handhabung eine andere als beispielsweise bei dem Truck Camper. Dank der breiten Straßen in den USA und Kanada sollte es aber nach einer kurzen Eingewöhnung keine Probleme geben. Lediglich beim Einparken sollte jemand einweisen.

Motorhome Groß (28-31 Fuß)
Ähnlich wie im mittleren Motorhome reist man im großen Motorhome optimalerweise mit 4 Erwachsenen und zwei Kindern. Die 9 Meter Länge sorgen für viel Raum, wobei viele Modelle mit ausfahrbaren „Slide-Outs“ noch zusätzlich den Innenraum vergrößern. Durch die großzügige Gestaltung von Küche, Wohnbereich und Bad werden auch lange Reisen zur wahren Freude.

Der Mietpreis liegt für die Modelle unter 30 Fuß dicht beim Preis der mittleren Motorhomes, ab 30 Fuß wird es etwas teuerer. Hier spielt die Wahl der Ausstattung und des Modells die entscheidende Rolle. Am besten mit Hilfe der „CU | Camper Suche“ Preise und Leistungen vergleichen: Hier geht es zur Suche.

Wie bei allen Motorhomes über 20 Fuß braucht es auch hier eine kurze Eingewöhnungsphase beim Fahren, die aber schnell überstanden ist. Eine Hilfe beim Rangieren sollte ebenfalls dabei sein, wobei einige Modelle auch über eine eingebaute Rückfahrkamera verfügen.

A-Klasse Motorhome
Das Class A Motorhome könnte man auch als fahrendes Hotelzimmer bezeichnen, hier werden auch die höchsten Ansprüche erfüllt. Die Belegung ähnelt der der anderen Motorhomes, in denen man idealerweise mit bis zu vier Erwachsenen und zwei Kindern unterwegs ist. Die Ausstattung und der Raum im Inneren ist allerdings wesentlich umfangreicher.

Mit bis zu 36 Fuß, etwa 11 Metern, Länge fährt sich das A-Klasse Motorhome eher wie ein Bus und auch die Optik von außen erinnert daran.

Der Fahrer sollte also etwas Übung haben und kein Problem mit dem Steuern größerer Fahrzeuge. Auch beim Rangieren sollte immer ein Helfer bereit stehen. Wenn Sie mit diesem Motorhome unterwegs sind, sollten Sie bei Campgrounds im Vorfeld abklären, ob die Stellplätze problemlos genutzt werden können.

Aufgrund der Größe und Ausstattung ist das A-Klasse Motorhome meist auch das teuerste aller Motorhomes und eignet sich daher am besten für Reisende mit Spielraum im Budget, die einen längeren Zeitraum unterwegs sind. Komfortabler und luxuriöser kann man im Motorhome nicht reisen.

Camper online mieten