Unterwegs mit dem Wohnmobil: Führerschein im Ausland

Allerdings verlangen die Behörden in Australien und Neuseeland einen internationalen Führerschein bzw. eine offizielle und beglaubigte Übersetzung des deutschen Führerscheins.

In den USA und in Kanada wird ein internationaler Führerschein zwar oftmals als Begleitdokument empfohlen, jedoch ist der Führerschein des eigenen Landes zwingend mitzuführen.

Die alten Papierführerscheine der BRD werden in den USA, in Kanada, Australien und Neuseeland nicht anerkannt. Wichtig ist beim Camperurlaub, dass Führerschein und Dokumente für den Fall einer Kontrolle griffbereit liegen sollten und nicht minutenlang im Gepäck gesucht werden sollten.

Letztlich gilt: Die genauen Anforderungen für Mieter und Fahrer finden sich in den Mietbedingungen des Vermieters. Apollo RV empfiehlt ausdrücklich das Mitführen eines internationalen Führerscheins.

Auch die Frage, ab welchem Alter Wohnmobile in jenen Ländern gefahren werden dürfen, wird in den jeweiligen Mietbedingungen beantwortet. In Australien und Neuseeland beispielsweise ist es bei einigen Vermietern teilweise schon ab 18 Jahren möglich, ein Wohnmobil zu fahren. Hier die Gesamtübersicht der Vermieter in den jeweiligen Ländern.

Bilder:
© Australien: Maui
© Route 66: Jucy Rentals

Übersicht Mietbedingungen

Um beim Urlaub mit dem Wohnmobil Führerschein-Unklarheiten zu vermeiden, stehen hier die jeweiligen Mietbedingungen als Download bereit:

Bei weiteren Fragen rund um das Thema „Führerschein im Camper-Urlaub“ steht das Team von CU | Camper gern mit Rat zur Seite.

Bilder:
© Kanada: CanaDream
© Übernahme: Fraserway
© Neuseeland: Hippie Camper

Camper online mieten