Mit dem Wohnmobil Kanadas Sehenswürdigkeiten erkunden

Kaum ein Land verfügt über so viele Naturhighlights wie Kanada. Dementsprechend empfiehlt es sich vor einem Urlaub in dem riesigen Land, sich einen Überblick darüber zu verschaffen, welche Naturschauspiele, welche Berge, Seen und Nationalparks es zu besuchen lohnt. Kanadas Sehenswürdigkeiten sind imposant. Dementsprechend sollte man genügend Zeit mitbringen, um insbesondere die Nationalparks in aller Ruhe von ihrer schönsten Seite entdecken zu können.

Camper in Kanada mieten

Sehenswürdigkeiten in Kanada: Westen

Ganz im Südwesten des Landes erhebt sich Vancouver Island aus dem Pazifik. Das riesige Areal westlich von Vancouver ist Heimat des Pacific-Rim-Nationalparks. Dieser befindet sich an der Südküste der Insel und besteht zum Teil aus Regenwaldgebieten und aus langen Stränden, die zum Wandern einladen. Nicht nur für Surfer und all jene, die Wale beobachten möchten, ist das Küstengebiet von Vancouver Island ein Paradies. Mit dem Camper lässt sich der Pacific-Rim-Nationalpark ausgezeichnet erkunden.

Ebenso wohnmobilfreundlich präsentiert sich der Banff-Nationalpark, der zwischen Vancouver und Calgary in den Rocky Mountains gelegen ist. Der älteste Nationalpark des Landes gehört zu den absoluten Highlights der Sehenswürdigkeiten Kanadas. Hohe Berge, kristallklare Seen von tiefstem blau und dichte Wälder prägen nicht nur die Region, sondern auch das Idealbild vieler, die sich nach einem Urlaub in Kanada sehnen. Während im Winter zahlreiche Wintersportler die Region aufsuchen, kommen in den Sommermonaten insbesondere Camper-Urlauber in den Genuss dieses atemberaubenden Areals, das über dreizehn Campgrounds verfügt.

Nicht weit vom Banff-Nationalpark entfernt, etwas weiter nördlich gelegen, befindet sich der Jasper-Nationalpark. Aufgrund eines einmaligen Bergpanoramas erfreut sich dieser bei Reisenden aus aller Welt großer Beliebtheit. Für eine Fahrt mit dem Wohnmobil ist insbesondere der Icefields Parkway prädestiniert. Die Strecke gilt als eine der vielleicht schönsten Fernstraßen der Welt. Auch im Jasper-Nationalpark lassen sich für Camping- und Wohnmobilfreunde rund ein Dutzend Campgrounds finden.

Kanadas Sehenswürdigkeiten: Osten

Auch die östlicheren Regionen beherbergen einige von Kanadas Sehenswürdigkeiten. Im Südosten des Landes, nahe Toronto und der US-Stadt Buffalo, befindet sich eine der spektakulärsten Naturszenerien überhaupt. Die Niagarafälle sind die vermutlich bekanntesten Wasserfälle der Welt. An der Grenze zwischen den USA und Kanada stürzen die Wassermassen über drei Wasserfälle teilweise fünfzig Meter in die Tiefe. Während sich tagsüber kleine Regenbögen im Wasser finden lassen, sind die Wasserfälle abends zwischen 21 und 0 Uhr in schillernden Farben beleuchtet. Einige Campgrounds in direkter Nähe sorgen dafür, dass das Naturschauspiel in eine Wohnmobil-Tour optimal integriert werden kann.

Etwas weiter nördlich in Richtung der Hauptstadt Ottawa befindet sich wiederum ein Naturpark, der zu den absoluten Sehenswürdigkeiten Kanadas zählt. Der Algonquin Provincial Park ist seines Zeichens eines der Aushängeschilder der abwechslungsreichen Tier- und Pflanzenwelt Kanadas. Viele Seen, Flüsse und Wälder prägen das Landschaftsbild. Im gesamten Park, insbesondere rund um den Highway 60, tummeln sich mehrere Campgrounds. Bei diesen wird eine telefonische Reservierung empfohlen.

Neben diesen einmaligen Orten gibt es noch zahlreiche weitere kanadische Sehenswürdigkeiten. Das gesamte Jahr über lohnt es sich, dieses fantastische Reiseland aufzusuchen und spannende Orte zu erkunden. Ausreichend Campgrounds für Wohnmobilreisende finden sich fast flächendeckend im gesamten Land.