Fotograf: DR Travel Photo and Video

Im Wohnmobil Holland bereisen

Traumhafte Nordseeküsten und spannende Städte

Profitieren Sie vom Versicherungsschutz und vertrauen Sie auf hunderte positive Bewertungen auf Trusted Shops sowie Google.

Stationen in den Niederlanden

Jetzt alle Stationen auf der interaktiven Karte entdecken

Entdecken Sie die Niederlande mit Fahrzeugen von Europas größtem Vermieter

Vorschlag einer Reiseroute ab/bis Amsterdam.

Mit dem Wohnmobil Hollands Attraktionen erkunden

Dabei muss zunächst auf die Begrifflichkeiten eingegangen werden. Holland – oftmals für die Bezeichnung des Landes genutzt – ist nämlich nur ein kleiner Teil der Niederlande. Diese haben besonders hinsichtlich traumhafter Nordseeküsten und spannender Städte einiges zu bieten. Die größte und auch facettenreichste Stadt ist dabei ohne Frage Amsterdam. Zahlreiche Museen, wie zum Beispiel das Anne-Frank-Haus, das Rijksmuseum (Nationalmuseum der Niederlande) oder das Van-Gogh-Museum, sind in der Stadt ansässig.

EIN WEITERES HIGHLIGHT SIND DIE KANÄLE – BESSER BEKANNT ALS GRACHTEN. ENTSPRECHEND DARF EINE BOOTSTOUR IN AMSTERDAM NICHT FEHLEN.

Must-See

Um mit dem Wohnmobil Holland (bzw. die Niederlande) zu erkunden, bietet Amsterdam sich glücklicherweise als optimaler Startpunkt an. Denn östlich der Innenstadt, im kleinen Vorort Almere-Buiten, befindet sich die Vermieterstation, bei der das Wohnmobil für die Tour übernommen werden kann. Ist das Fahrzeug dann bereit für die Tour, kann es losgehen. In der Region um Amsterdam finden sich zahlreiche lohnenswerte Ziele. Da wäre beispielsweise der Keukenhof, von vielen liebevoll als der „Garten Europas“ bezeichnet. Im Frühjahr erblühen dort bis zu sieben Millionen Tulpen und andere Pflanzen und verwandeln ein großes Areal in ein riesiges Farbenmeer.

Eine weitere Attraktion in der Region sind die neunzehn Windmühlen von Kinderdijk – etwas weiter südlich gelegen. Das UNESCO Weltkulturerbe hat seinen Teil dazu beigetragen, die Niederlande und Windmühlen zu einer voneinander untrennbaren Symbiose zu verschmelzen. Eine Wanderung entlang der Deiche und der historischen Gebäude ist absolut empfehlenswert. Ein wahres Märchenschloss findet sich etwas weiter nördlich – zwischen Amsterdam und Utrecht. Das Kasteel de Haar gilt als das größte Schloss der Niederlande. Im späten neunzehnten Jahrhundert wurde das markante Gebäude wiederaufgebaut und ist seither eine Attraktionen für Urlauber aus Nah und Fern.

Wenn statt historischer Gemäuer mehr Wert auf Action für die ganze Familie gelegt wird, ist ein Freizeitparkbesuch ratsam, wenn mit dem Wohnmobil Holland durchquert wird. Im Freizeitpark Efteling – dem größten der Niederlande und dem viertgrößten in ganz Europa – ist mit Sicherheit für jede/n das Richtige dabei. Verschiedenste Bereiche sorgen für eine Menge Abwechslung. Entsprechend kann ein Tag während einer Niederlande-Wohnmobiltour gut und gerne für den Besuch dieser Attraktion eingeplant werden.

Und schließlich wären da noch andere, kleine oder auch größere Städte, die aus verschiedensten Gründen einen Besuch wert sind. Die Hafenstadt Rotterdam zeichnet sich durch ihr maritimes Flair aus. Das Maritiem Museum in der Stadt bietet viele Infos rund um die Seefahrtsgeschichte der Stadt und des Landes. Ein weiteres Produkt, für das die Niederlande stehen, ist Käse. Die Stadt, in welcher sich sehr vieles um diese Köstlichkeit dreht, ist Alkmaar. Unter anderem findet sich dort auch das Käsemuseum – neben einigen weiteren besuchenswerten Orten, wie zum Beispiel einem Biermuseum oder dem örtlichen Beatles Museum, das Fans der vier Engländer regelmäßig verzückt.

Unweit von Rotterdam findet sich schließlich – direkt an der Küste – noch eine interessante Stadt. Den Haag ist zum einen der amtliche Regierungssitz der Niederlande, zum anderen auch Heimat der Königsfamilie. Entsprechend finden sich einige Paläste in der Stadt, die ebenso sehenswert sind, wie die Strände in und um Den Haag. Lange Spaziergänge bietet sich dort definitiv an.

Amsterdam erleben
Entdecken Sie die Niederlande auf eigene Faust!

Finden Sie hier das passende Fahrzeug.

Campingplätze in den Niederlanden

Es gibt gute Voraussetzungen, um diese oder viele weitere Sehenswürdigkeiten und Landstriche zu erkunden, während mit dem Wohnmobil Holland und die Niederlande durchfahren werden. Die Infrastruktur der Niederlande ist nämlich ausgezeichnet aufgestellt. Dementsprechend sind die allermeisten Straßen breit und ohne Probleme befahrbar und die Campingplätze auf die Bedürfnisse von Wohnmobilurlaubern bestens eingestellt.

Knapp einhundert Campinglätze bieten über das gesamte Land verteilt Stellplätze für Wohnmobile an.

Viele von ihnen liegen am oder in direkter Nähe zum Nordseestrand. In jene Kategorie lässt sich zum Beispiel der Camperpark Zeeland einordnen, der im Südwesten des Landes liegt. Rund einhundertfünfzig Plätze für Wohnmobile stehen zur Verfügung. Ebenso sind Stromanschluss, Wasserversorgung und Enstorgungsmöglichkeiten gegeben. Diese gute Ausstattung und die direkte Lage am Wasser machen das Gelände zu einem gern genutzten Campingplatz.

Natürlich gibt es auch im Landesinneren empfehlenswerte Campingplätze. Zu diesen gehört unter anderem der Yachthafen ‘t Leuken. Dieser befindet sich inmitten des Naturparks Maasduinen – zwar nicht am Meer, jedoch in einer Fluss- und Seenlandschaft nicht minder malerisch gelegen. Auf diesem Campingplatz finden rund sechzig Fahrzeuge Platz. Ein weiterer im Landesinneren gelegener Campingplatz, der über zahlreiche Annehmlichkeiten verfügt, findet sich unweit von Maastricht. Der entsprechend unter dem Namen Camperplaats Maastricht auftretende Platz ist ein optimaler Ausgangspunkt für Erkundungstouren in die Stadt.

Wer mit dem Wohnmobil Holland bzw. die Niederlande erkunden möchte, kann sich ganz einfach vor der Tour im Internet einen Überblick über die verschiedensten Campingplätze einholen.

Natürlich gilt dabei, dass es in den Sommermonaten ratsam ist, sich die jeweiligen Plätze nach Möglichkeit vorzubuchen. Wenn dies berücksichtigt wird, steht einer unvergesslichen Campertour nichts mehr im Wege.

Auf in die Niederlande – und vielleicht ja auch nach Holland!

Ein Tulpenfeld in Zaanse Schans
Amsterdam lädt zum Fahrradfahren ein
Traumhafte Sonnenuntergänge über den Kanälen in Amsterdam

Sie haben Fragen zu Ihrer Reise oder brauchen Hilfe? Rufen Sie uns an. Wir helfen gern.

Inspiration und Tipps im CU | Magazin

Die Niederländer gelten für viele – mit einem Augenzwinkern betrachtet – als Reiseweltmeister in Sachen Wohnwagen und Wohnmobil. Dabei kommt der Reise- und Campingenthusiasmus der Niederländer nicht von ungefähr. Schließlich ist das kleine Land an der Nordsee selbst bestens für Campingausflüge geeignet. Besonders an den Küstenabschnitten sind hervorragende Campingplätze gelegen. Die Weite der Landschaft macht die Niederlande ebenso attraktiv, wie urige kleine Städte – oder auch Metropolen wie Amsterdam.

Sichere Transaktionen mit dem Zahlungsmittel Ihrer Wahl