Australien- und Neuseeland-Einreise

Eine Person hält einen Reisepass sowie eine Karte in den Händen, im Hintergrund ist ein Koffer zu sehen

Wie funktioniert’s?

Es gibt viele gute Gründe, um in Australien oder Neuseeland einzureisen. Schließlich bieten beide Länder einzigartige Landschaften und Eindrücke. Beispielsweise können in Australien Natursehenswürdigkeiten wie der Uluru, das Great Barrier Reef oder der Karijini-Nationalpark besucht werden. Und auch Neuseeland ist mit malerischen Stränden, schroffen Vulkanlandschaften oder Gletschern absolut abwechslungsreich. In beiden Ländern können Sie über die Webseite von CU | Camper ein Wohnmobil mieten. Was muss bei der Australien- oder Neuseeland-Einreise beachtet werden? In diesem Artikel liefern wir Ihnen die nötigen Infos.

Australien: Diese Möglichkeiten haben Sie für die Einreise

Grundsätzlich gelten immer die aktuellen Vorgaben der jeweiligen Zielländer bzw. ihrer Botschaften. Deswegen sollten Sie unabhängig von allen Artikeln, die Sie im Internet finden, vor Beginn der Reise die Informationen der entsprechenden offiziellen Behörden beachten.

Zunächst einmal zu den Einreise-Kriterien in Australien: Für alle Menschen aus der Europäischen Union, sowie aus Andorra, Island, Liechtenstein, Monaco, Norwegen, San Marino, Schweiz oder Vatikanstadt ist insbesondere das Visum eVisitor (subclass 651) relevant. Es erlaubt den Aufenthalt in Australien bis zu maximal drei Monaten. Das eVistor-Visum kann mit allen gängigen Reisepässen der entsprechenden Länder online beantragt werden. Dies ist grundsätzlich gebührenfrei über die Webseite des Australischen Department of Home Affairs möglich. Die Bearbeitung erfolgt in den allermeisten Fällen innerhalb von zwei Tagen, in Ausnahmen jedoch auch länger. Insofern ist es ratsam, das Visum möglichst schon einige Wochen im Voraus zu beantragen.

Unsere Camper-Vorschläge

Badezimmer
WC / Dusche
Küche
Spüle
Kühlschrank
Gefrierschrank
Gasherd
Mikrowelle
Maße (m)
LxBxH

5,4 x 1,9 x 2,8
Innenhöhe

2,10
Betten (cm)
Alkovennur Kinder

200 x 137
Hinten

200 x 120
Mighty Neuseeland
Lädt…
Highball
3.1
Gefrierschrank
Mikrowelle
Kühlschrank
Gasherd
Kein Grundriss
3
Länge: 5,4m
+ Mehr Ergebnisse anzeigen

eVisitor oder ETA?

Verfügen Sie über einen Reisepass, der für die eVisitor-Anmeldung nicht zugelassen ist, sind Sie auf ein ETA-Visum angewiesen. Die Electronic Travel Authority (subclass 601) erlaubt ebenfalls einen Aufenthalt in Australien von bis zu drei Monaten. Sie kann ebenfalls online, teilweise auch bei Reisebüros oder Fluggesellschaften, beantragt werden. Im Gegensatz zum eVisitor-Visum kann für die Ausstellung des ETA-Visums eine geringe Gebühr erhoben werden. 

Wichtig ist sowohl beim eVisitor als auch beim ETA, dass während der gesamten Aufenthaltsdauer mit diesen Visa keine Arbeitsaufnahme in Australien zulässig ist. Zudem muss der jeweilige Reisepass nach der Ausreise aus Australien noch mindestens sechs Monate gültig sein. Ansonsten können bei der Visa-Ausstellung Probleme auftreten oder diese gar verweigert werden. Auch für alle Minderjährigen müssen die entsprechenden Visa beantragt werden.

Ein Business-Man durchsucht einen Stapel Papier nach Informationen

Neuseeland-Einreise – so geht’s

Für die Neuseeland-Einreise sieht es grundsätzlich ähnlich aus. Auch dort muss zwingend ein Einreisevisum vorliegen – sofern Sie nicht die neuseeländische oder australische Staatsbürgerschaft oder eine permanente Aufenthaltsgenehmigung besitzen. Wenn Sie das Land bereisen, um beispielsweise einen mehrwöchigen Wohnmobil-Roadtrip zu unternehmen, stehen Ihnen zwei Optionen zur Verfügung.

Die einfachere ist dabei das NZeTA (New Zealand Electronic Travel Authority). Jenes Visum berechtigt zu einem Aufenthalt in Neuseeland von bis zu neunzig Tagen. Dabei ist es insgesamt jedoch zwei Jahre gültig, sodass mehrere – jeweils maximal 90 Tage lange – Aufenthalte erfolgen können. Das NZeTA kann online beantragt werden. Auch in diesem Fall können Menschen aus der Europäischen Union sowie aus Andorra, Island, Liechtenstein, Monaco, Norwegen, San Marino, Schweiz oder Vatikanstadt das Visum in Anspruch nehmen.

Das NZeTA sollte allerspätestens drei oder vier Tage vor Beginn der Reise beantragt werden – idealerweise schon einige Tage vorher.

Tipp

Im Gegensatz zum kostenfreien eVisitor-Visum in Australien fällt für das NZeTA eine geringe Gebühr an. In vielen Fällen ist die Beantragung des NZeTA übrigens auch nötig, wenn lediglich ein Transit-Zwischenstopp in Neuseeland stattfindet. 

Was unterscheidet NZeTA und Besuchervisum?

Bürger aus Ländern, deren Reisepass nicht für das NZeTA zulässig ist, müssen ein Besuchervisum beantragen. Auch dies funktioniert online und sollte nach Möglichkeit mehrere Wochen im Voraus erfolgen. Wenn Sie unsicher sind, welche Möglichkeiten Ihr Reisepass bietet, können Sie auf der Webseite der New Zealand Immigration Ihre Optionen einsehen.

Wenn Sie diese Tipps beherzigen und Ihnen rechtzeitig das nötige Visum für Australien oder Neuseeland ausgestellt wurde, steht einem unvergesslichen Camper-Roadtrip nichts mehr im Weg. Das passende Wohnmobil können Sie auf der Webseite von CU | Camper in nur wenigen Klicks online buchen. Wir wünschen Ihnen traumhafte Eindrücke in faszinierenden Regionen der Erde.

Mit Freunden teilen