Great Barrier Reef

Bereisen Sie im Urlaub in Australien das Great Barrier Reef, eine der weltweit artenreichsten Regionen. Korallen und bunte Fische bilden hier die Highlights.

© Edward Haylan / Shutterstock

Great Barrier Reef: Das weltweit größte Aquarium

Das UNESCO-Weltnaturerbe Great Barrier Reef ist über 10.000 Jahre alt und bietet seinen Besuchern 1.500 verschiedenen Fisch- und 400 bunte Korallenarten. Die Gesamtfläche des Riffes entspricht fast der Größe von Deutschland und setzt sich aus 2.900 Einzelriffen und 900 Inseln zusammen.

Eine farbenprächtige Unterwasserwelt und weiße Strände

Genießen Sie die umfangreichen Eindrücke des weiten Ozeans und schnorcheln oder tauchen Sie am Außenriff. Die Sicht ist hier klarer als beispielsweise während einer Erkundungstour, die auf einer der Inseln startet. Wer das Great Barrier Reef lieber vom Trockenen aus bewundern möchte, kann bei einem der Tagesausflüge mitmachen. Diese Touren mit dem Glasbodenboot finden täglich statt und bieten ebenfalls einen wunderschönen Einblick in das Reich der Meeresbewohner. Es besteht auch die Möglichkeit, sich die überwältigende Pracht des Riffes aus der Luft anzusehen. Entlang der Küste gibt es einige Anbieter solcher Helikopterausflüge.

Naturliebhaber sollten sich auf den tropischen Inseljuwelen im Norden von Queensland niederlassen. Das Bild der kleinen Wohlfühloasen Lizard, Bedarra und Dunk Island wird vom faszinierenden Dschungel und weißen Sandstränden abgerundet. Nachtschwärmer hingegen sind in den pulsierenden Städten Port Douglas, Cairns, Townsville, Rockhampton und Bundaberg besser aufgehoben.

© ChameleonsEye / Shutterstock

Hier finden Sie internationale Restaurants sowie Bars und können das Nachtleben genießen. Tagsüber können Sie sich an den gepflegten Stränden entspannen oder im Meer abkühlen. Schnorchel- und Tauchausflüge werden sowohl von den Inseln als auch von den Städten aus angeboten.

Mit dem Wohnmobil die Küste Australiens entlang

Das Great Barrier Reef an der Ostküste Australiens erstreckt sich über 2.300 Kilometer. Die Straßen zwischen Port Douglas im Norden und Bundaberg im Süden sind asphaltiert, was die gesamte Region gut zugänglich macht. Im tropischen Norden gibt es allerdings viele unbefestigte Straßen, die meistens nur mit einem Geländefahrzeug passierbar sind.

© Brian Kinney / Shutterstock
© Brian Kinney / Shutterstock
© Brian Kinney / Shutterstock
© Brian Kinney / Shutterstock
Artenvielfalt im Great Barrier Reef

In allen kleineren und großen Städten gibt es Touristenauskünfte, bei denen Sie sich zu der jeweiligen Strecke zusätzliche Informationen einholen können; auch bezüglich Campgrounds in der Umgebung halten diese Anlaufstellen immer nützliche Karten und Flyer bereit. Das Angebot beginnt bei Stellplätzen ohne Strom bis hin zum kleinen Ferienapartment mit zugehörigem Parkplatz für den Camper. Wie auch bei Hotels gibt es bei Campgrounds Ketten und Vereinigungen, wie beispielsweise die BIG4 Campingplätze.

© Neale Cousland / Shutterstock

Zu diesen gehört unter anderem das BIG4 Adventure Whitsunday Resort, das vor allem für Familien mit Kindern geeignet ist. Durch eine gepflegte Anlage überzeugen auch der BIG4 Bowen Coral Coast Beachfront Holiday Park und der BIG4 Airlie Cove Resort & Caravan Park. Ein Vorteil dieser Kette sind die preislichen Vergünstigungen, die Sie erhalten, wenn Sie regelmäßig auf Ihrer Route buchen. Es gibt aber auch viele privat geführte Campgrounds, die durch ihren persönlichen Charme überzeugen, dazu gehören zum Beispiel der Seabreeze Tourist Park Airlie Beach und der Lake Placid Tourist Park.

Die Entscheidung den Osten Australiens mit dem Wohnmobil zu erkunden, garantiert Ihnen einen unvergesslichen Urlaub. Beim Camping an der Küste des Great Barrier Reefs können Sie die vielfältigen Landschaftsformen bewundern. Die Strecke führt an Lagunen, Buchten und paradiesischen Sandstränden vorbei. Sie können nach Lust und Laune mit Ihrem Camper anhalten und das malerische Landschaftsspiel genießen.

Entdecken Sie Australien
Besuchen Sie mit dem Camper das Great Barrier Reef.
jetzt buchen
© Britz