Wohnmobil mieten – Orlando erkunden

Im Zentrum des Sunshine States Florida befindet sich eine der vermutlich spektakulärsten Städte der USA: Orlando. Die Stadt ist so etwas wie das Vergnügungszentrum der USA – gemeinsam mit der Glamourmetropole Las Vegas.

Fotograf: Sean Pavone

Doch während in Nevada Glücksspiel und Shows im Vordergrund stehen, finden sich im Herzen Floridas dutzende Themenparks, welche die Stadt einmalig machen. Natürlich lohnt es sich deshalb, nach dem Wohnmobil mieten Orlando und seine Umgebung zu erkunden. Im Folgenden verraten wir, welche Sehenswürdigkeiten und Orte auf keiner Orlando-Wohnmobiltour fehlen dürfen.

Sehenswürdigkeiten in Orlando

Natürlich empfiehlt es sich inebesondere, vor oder nach dem Wohnmobil mieten Orlando zu erkunden. Für einen mehrtägigen Besuch sind die öffentlichen Verkehrsmittel der Stadt absolut ausreichend.

Durch den – praktisch das gesamte Jahr über – großen Zulauf von Urlaubern aus aller Welt, fährt es sich mit Bus und Bahn zudem wesentlich enstpannter. Über sechzig Millionen Besucher finden jährlich ihren Weg nach Orlando – verglichen mit den knapp zweihundertfünfzigtausend Einwohnern der Stadt eine riesige Menschenmenge. Dass Orlando so beliebt ist, liegt insbesondere an den rund fünfzig Themenparks der Stadt.

Fotograf: ESB Professional
Fotograf: ESB Professional
Blick auf die Skyline von Orlando

Und schließlich gibt es noch Sehenswürdigkeiten wie beispielsweise Madame Tussauds. Tiger Woods, Steve Jobs, Albert Einstein, Marilyn Monroe, Oprah Winfrey und viele weitere Stars und Sternchen sind im Wachsfigurenkabinett beheimatet.

Stars & Sternchen

Walt Disney World, Sea World oder die Universal Studios Florida – beispielsweise mit der Wizarding World Of Harry Potter – begeistern durch ein riesiges Angebot an Attraktionen. Egal ob Achterbahn, Filmset oder Aquarium – es gibt nichts, was es in Orlando nicht gibt. Dazu gesellen sich noch abwechslungsreiche Museen, wie das Museum Of Art oder das Orlando Science Center.

Zu Besuch in den Universal Studios

Ein weiteres kulturelles Highlight in der Stadt ist ohne Frage das Orlando Shakespeare Theater. Wer mit dem Wohnmobil Orlando bereist, sollte auf jeden Fall auch den einen oder anderen US-Dollar mit im Gepäck haben. Denn in Downtown Orlando findet sich ein wahres Shopping-Paradies. Auch hier gibt es alles, was Shopaholics sich nur vorstellen können – von Kleidung, über Technik, bis hin zu Schmuck. Weiterhin sind in Downtown Orlando zahlreiche Cafés, Restaurants und vor allem Bars ansässig. Nicht verwunderlich also, dass sich abends viele Partys in den Teil der Stadt verlagern. Livemusik-Events lassen sich praktisch jeden Abend rund um die Wall Street Plaza finden. Nicht weit entfernt von Orlando finden sich bereits erste Traumstrände.

Wenn Themenparks, Shoppingvergnügen und Partys besucht bzw. abgeschlossen sind, wird es höchste Zeit, mit dem Wohnmobil Orlandos traumhafte Umgebung in Florida zu erkunden.

Da die Stadt selbst über keine nennenswerten Strände verfügt, lohnt sich beispielsweise eine Fahrt an den Daytona Beach oder an den Cocoa Beach. Beide sind rund eine Stunde Fahrzeit entfernt, nachdem das Wohnmobil Orlandos Stadtgrenzen verlassen hat. Somit bietet nach ereignisreichen Tagen in der Stadt der eine oder andere Tag am Strand einen guten Kontrast – und eine Menge Erholung.

Mit dem Wohnmobil Orlandos Umgebung erkunden

Fotograf: ESB Professional
Fotograf: ESB Professional
Am malerischen Cocoa Beach

Nur wenige Kilometer vom Cocoa Beach entfernt findet sich eine weitere Sehenswürdigkeit Floridas, die besonders Fans der unendlichen Weiten des Weltalls ein Begriff sein dürfte. Das Kennedy Space Center, der Weltraumbahnhof der NASA, thront auf Merritt Island. Fast sechzig Kilometer erstreckt sich das Gelände durch die vom Wasser umgebene Landschaft. Zwischen 1968 und 2011 starteten von dort alle bemannten Raumflüge der USA. Noch heute gibt es einiges zu entdecken. Mit geführten Touren begeistert das Besucherzentrum des Kennedy Space Centers Besucher aus nah und fern gleichermaßen.

Fotograf: Kennedy Space Center
Fotograf: Kennedy Space Center
Das gigantische Kennedy Space Center

An nicht vielen anderen Orten kann der Ottonormalerdling Raketen und Raumanzügen so nah kommen. Ein weiteres Highlight, das nach dem Wohnmobil mieten in Orlando in nur wenigen Stunden Fahrzeit erreicht werden kann, ist der Everglades-Nationalpark. Bis zu den einzigartigen Sumpflandschaften sind je nach Route vier bis sechs Stunden Anfahrt nötig. Belohnt wird die Anreise mit der Möglichkeit, die Fauna und Flora der Region unter die Lupe nehmen zu können.

Auf Entdeckungstour in den Everglades

Dazu zählen beispielsweise Flamingos, deren einziger Lebensraum in den USA sich in den Everglades befindet. Auch Krokodile können aus direkter Nähe gesehen werden, beispielweise bei einer Tour mit den für die Region bekannten Airboats.

Campgrounds in und um Orlando

Wer mit dem Wohnmobil Orlando und Umgebung erkundet, findet rund um die Stadt im Orange County ein großes Angebot an Campgrounds aller Klassen. Einfache Stellplätze finden sich ebenso im Angebot, wie luxuriöse. So können Urlauber direkt nach dem Wohnmobil mieten Orlando und Umland genießen. Wer direkt in der Stadt bzw. mitten im Geschehen der Themenparks campen möchte, ist zum Beispiel auf den ‚Campsites at Disney’s Fort Wilderness Resort‘ unweit der Walt Disney Resorts richtig.

Mit dem Wohnmobil in Florida campen

Nahe des Orlando International Airports – und dennoch relativ ruhig gelegen – findet sich der ‚Lake Whippoorwill KOA‘ direkt an einem See. Dieser erfreut sich bei vielen, die mit dem Camper Orlando erkunden, großer Beliebtheit. Im Nordwesten der Stadt befindet sich ein weiterer, ruhiger und in direkter Seenähe gelegener RV Park – ‚Fisherman’s Cove‘. Alle genannten Campgrounds in und um Orlando sind ein perfekter Ausgangspunkt für den Urlaub in der Stadt.

Blick auf Daytona Beach an der Küste Floridas

Natürlich finden sich auch im Umland von Orlando und an den Stränden Floridas zahlreiche Campgrounds. Besonders im Sommer unterliegen diese jedoch einer hohen Nachfrage, weshalb sich eine frühzeitige Buchung empfiehlt. Besonders jene Campingplätze in direkter Strandnähe sollten bereits vor der Reise reserviert werden. Dies schränkt zwar die Flexibilität bzw. Spontanität etwas ein. Jedoch wird der Wohnmobilurlaub wesentlich entspannter, wenn in entsprechenden Zeiträumen die Campgrounds bereits vorgebucht sind.

USA
Roadtrip durch Florida

Jetzt Fahrzeug finden!