Die Top-Freizeitparks in den USA

© Walt Disney

Im Rausch der Geschwindigkeit

Die USA gelten als die Heimat der Freizeitparks. Hier sind die Achterbahnen größer, die Fahrten rasanter und die Technik ist spektakulärer als überall sonst auf der Welt.

Wer mit dem Wohnmobil die USA bereist, sollte sich zumindest einen der folgenden Parks gönnen – sie sind allesamt auch einen größeren Umweg wert. Ob nervenzerfetzender Rollercoaster, feucht-fröhliche Wasserrutsche oder gemütliche Bimmelbahnfahrt – in den Top-Freizeitparks der USA gibt es das alles und viele Attraktionen mehr!

Sollten Sie gleich „Walley World“ vermissen, den Park, den Chevy Chase und seine Familie in dem Komödienklassiker „Die schrillen Vier auf Achse“ (1983) besuchten: Es gibt ihn nicht! Six Flags Magic Mountain in Kalifornien (siehe unten) diente in den entsprechenden Szenen als Double. Auf die Auflistung der Sea-World-Parks verzichten wir aufgrund anhaltender Beschwerden von Tierschützern, was die Haltung der Orca-Wale betrifft.

© Great Lakes USA

Cedar Point

Bereits im Jahr 1870 wurde in Sandusky/Ohio der Freizeitpark Cedar Point eröffnet – das macht ihn zu einem der ältesten Vergnügungsparks der USA und weltweit. Mit dem Angebot von damals (Badestrand, Sprungbrett, Kiosk) hat der Park heute nicht mehr viel zu tun. 17 Achterbahnen warten auf gestählte Besucher – darunter ehemalige Rekordhalter wie „Top Thrill Dragster“ (2003/04 höchste und schnellste Achterbahn der Welt) und „Millenium Force“, der erste Rollercoaster mit einer Höhe von über 300 Fuß (91,4 Meter).

Knott’s Berry Farm

Ebenfalls zu den ältesten US-Freizeitparks zählt Knott’s Berry Farm im kalifornischen Buena Park: Hier entstand 1940 eine echte Western-Geisterstadt, die nach und nach zum Vergnügungspark ausgebaut wurde. Einst verkauften auf dem Gelände Walter Knott und seine Familie Beeren, heute heißen die Attraktionen „GhostRider“, die längste Holzachterbahn an der US-Westküste, und „Xcelerator“, ein sogenannter Launched Rollercoaster, der aus dem Stand katapultartig beschleunigt wird. Die „Ghost Town“ steht übrigens immer noch – inzwischen mitsamt Minen- und Wildwasserfahrt.

Walt Disney World Resort / Disneyland Resort

Die bekanntesten Freizeitparks der USA betreibt das Hause Disney: Das Disneyland Resort in Anaheim wurde bereits 1955 eröffnet und beinhaltet zwei Themenparks – Disneyland und Disney California Adventure Park.

© Disney
© Disney
© Disney
© Disney

Das Pendent in Florida ist das Walt Disney World Resort – ein riesiger, 1971 eingeweihter Komplex, der sogar vier Themenparks umfasst (Magic Kingdom, Animal Kingdom, Epcot, Disney’s Hollywood Studios). Wie beim Konkurrenten Universal muss für jeden Park separat Eintritt bezahlt werden, Kombi-Tickets sind aber ebenfalls erhältlich. Bei Disney spielt der Rausch der Geschwindigkeit eine eher untergeordnete Rolle, die Achterbahnen wie „Space Mountain“ und „Big Thunder Mountain Railroad“ sind familientauglich. Insgesamt steht bei den Disney-Parks die Unterhaltung für die ganze Familie im Vordergrund – die ganz Kleinen eingeschlossen.

Universal Orlando Resort / Universal Studios Hollywood

Die beiden Parks des Filmgiganten Universal gliedern sich in verschiedene Themenbereiche.

Die Universal Studios in Hollywood sind das Original – der erste Studio-Themenpark entstand hier schon in den sechziger Jahren.

Wissenswertes

Später kamen filmbezogene Attraktionen wie „King Kong“ und „Revenge of the Mummy“ hinzu. Das Universal Resort in Orlando besteht aus den Universal Studios und den Islands of Adventure – für die beide getrennt Eintritt fällig wird. Die Abenteuerinseln bedienen dabei eher den Achterbahnfreund, etwa mit „The Incredible Hulk Coaster“. An beiden Standorten – L.A. und Orlando – wird mit der „Wizarding World of Harry Potter“ der Filmreihe um den jungen Zauberer ein Denkmal gesetzt. Die Universal-Parks sind zwei der meistbesuchten Freizeitparks der USA!

© Universal

Six Flags Magic Mountain / Six Flags Great Adventure

Die Kette Six Flags betreibt eine ganze Reihe von Achterbahn-Parks in den USA, Kanada und Mexiko. Die beliebtesten sind Magic Mountain in Valencia/Kalifornien (der Chevy-Chase-Park!) und Great Adventure in Jackson/New Jersey. Letzterer nennt sich sogar „größter Vergnügungspark der Welt“. Die Parks der Marke Six Flags haben sich dem Adrenalinrausch verschrieben – liebevolle Ausstattung à la Disney sucht man hier vergebens. Dafür wird mit den Fahrgeschäften geklotzt: „Kingda Ka“ in Jackson ist die höchste und zweitschnellste Achterbahn der Welt. Wer in diesem Coaster in 3,5 Sekunden von 0 auf 100 Stundenkilometer katapultiert wird, dürfte kaum ein Auge für die Umgebung haben.

USA entdecken
Reisen Sie zu den Top Freizeitparks der USA!