Fotograf: Okamatsu Fujikawa

Mit dem Wohnmobil Frankreich entdecken

Traumhaftes Flair im gesamten Land

Profitieren Sie bei CU | Camper vom Versicherungsschutz und vertrauen Sie auf hunderte positive Bewertungen auf Trusted Shops sowie Google

Wohnmobil mieten in Frankreich

Frankreich ist ein großes Land. Zudem ist es äußerst abwechslungsreich. Atemberaubende Landschaften schaffen einen gelungenen Kontrast zu einzigartigen Städten. Als ob das noch nicht genug wäre, glänzen einige Regionen Frankreichs mit mediterranem Klima und somit besten Wetterbedingungen für einen Urlaub. Sage und schreibe über fünftausend Kilometer des Landes liegen an der Küste. Dies sind mehr als genug Gründe, um mit dem Wohnmobil Frankreich gründlich zu erkunden – denn zu sehen gibt es vieles!

Wo kann man mit CU | Camper in Frankreich Wohnmobile mieten?

Jetzt alle Stationen auf der interaktiven Karte entdecken

Sie haben Fragen zu Ihrer Reise oder brauchen Hilfe? Rufen Sie uns an. Wir helfen gern.

Inspiration und Tipps im CU | Magazin

Welche Sehenswürdigkeiten bieten sich in Europa für einen Wohnmobilurlaub an? Inspiration für neue Reiseländer und Expertenratschläge erwarten Sie in unserem CU | Magazin.

Entdecken Sie Frankreich großartigen Fahrzeugen von diesen Vermietern

Vorschlag einer Reiseroute ab Nantes bis Rouen.

Zwischen Küste, Bergen und Traumstädten

Sieben Vermieterstationen stehen aktuell über das ganze Land verteilt zur Auswahl. Vorrangig im Zentrum, Süden und Westen des Landes sind sie ansässig. Dadurch erschließt sich ein schneller und einfacher Zugang zu einigen der schönsten Regionen des Landes für all jene, die mit dem Wohnmobil Frankreichs Schönheit entdecken möchten. Wer beispielsweise die malerische Provence besuchen möchte, kann ab Lyon starten. In der Provence, zwischen Verdon und Nizza, findet sich beispielsweise die majestätische Verdon-Schlucht, die fantastische Ausblicke garantiert. Ebenso attraktiv ist das Farbenmeer, das sich den Besuchern der Provence im Sommer präsentiert. Dann nämlich blüht dort der lilafarbene Lavendel auf zahlreichen Feldern – ein einzigartiges Fotomotiv. Eine weitere bekannte und absolut sehenswerte Region Frankreichs liegt ganz im Nordwesten des Landes.

Die Bretagne ist besonders durch ihre Felslandschaften und ihre Küstenabschnitte ein gern besuchtes Urlaubsziel.

Natürlich bietet es sich auch an, die hügeligen Landstriche zu erkunden, wenn mit dem Wohnmobil Frankreich durchquert wird. Besonders sehenswert – und entsprechend bekannt – ist die Côte de Granit Rose. Die Felsen an diesem Küstenpunkt sind durch ihre Färbungen und Formen auffallend. Abgerundet wird das Bild von einem Highlight – im wahrsten Sinne. Denn der Leuchtturm Ploumanac‘h n Perros-Guirec verleiht der Szenerie den letzten Feinschliff.

Eine dritte Region des Landes, die immer eine Reise wert ist, grenzt direkt östlich an die Bretagne. Die Rede ist von der Normandie. Nicht nur durch die Ankunft der Alliierten im Zweiten Weltkrieg sind die Küstenabschnitte der Normandie bekannt. Spektakuläre Klippen aus Kreidefels prägen vielerorts das Bild. Die kleine Klosterinsel Mont Saint Michel ist mit ihren hochragenden Bauten ein bekanntes Fotomotiv. Sie liegt knapp einen Kilometer von der Küste im Wattenmeer entfernt und kann über einen Steg heutzutage auch gezeitenunabhängig erreicht werden. Auf der Insel sind ein Kloster, ein Museum – und auch rund dreißig Einwohner – beheimatet.

In den östlichen Gefilden Frankreichs zeigt sich dann wieder ein anderes Bild. Die Landschaften dort sind vielerorts bergig – die französischen Alpen erheben sich nämlich dort in die Höhe. Entsprechend findet sich Zentraleuropas höchster Gipfel, der Mont Blanc mit seinen über 4.800 Höhenmetern, in der Region. Im Sommer sind viele Alpenpässe attraktive Ziele – auch für Wohnmobile. Je nach Wetterbedingungen und Lichtverhältnissen zeigen sich dort eindrucksvolle Landschaftspanoramen.

Neben den faszinierenden und abwechslungsreichen Landschaften hat Frankreich auch sehenswerte Städte zu bieten. Das Nonplusultra in dieser Hinsicht ist zweifellos Paris. Die Hauptstadt des Landes ist eine der beliebtesten Städte Europas. Ob Eiffelturm, Louvre, Kathedrale von Notre Dame oder Triumphbogen – viele der Sehenswürdigkeiten der Stadt bedürfen keiner weiterer Erklärung. Auch das legendäre und riesige Schloss von Versailles ist nicht weit von den Stadtgrenzen entfernt gelegen. In bzw. bei Paris selbst ist auch eine Vermieterstation beheimatet. Entsprechend ist es eine gute Möglichkeit, mit dem Wohnmobil Frankreich ab / bis Paris zu erkunden.

Doch neben Paris warten noch weitere spannende Städte, die allesamt mit Geschichte, zahlreichen Sehenswürdigkeiten und viel Charme aufwarten. Dazu zählen unter anderem Marseille, Nantes, Bordeaux, Nizza, Lyon oder Straßburg. All jene Orte verfügen standesgemäß über ein großes Angebot an Kultur, Küche (die französische Küche genießt generell einen exzellenten Ruf), Shoppingmöglichkeiten und Sightseeing.

Frankreich genießen
Mit dem Wohnmobil durch Europa reisen.

Jetzt Angebote vergleichen!

Campingplätze in Frankreich

Es gibt zahlreiche Gründe, um mit dem Wohnmobil Frankreich zu durchqueren. Neben den besagten traumhaften Landschaften und Orten besticht das Land durch eine sehr gute Infrastruktur und ein großes Angebot an Campingplätzen.

Zu beachten ist, dass für das Befahren zahlreicher Autobahnen Mautgebühren erhoben werden. Es ist daher empfehlenswert, sich bereits vor der Tour mit dieser Thematik auseinanderzusetzen und zu entscheiden, ob die Tour vorrangig über Landstraßen – oder eben doch über die Autobahnen des Landes führen soll. Bekannt ist Frankreich auch für seine zahlreichen Kreisverkehre. Der oder die Fahrer des Wohnmobils sollten sich also zu Beginn nach der Übernahme des Fahrzeugs erst einmal mit den Fahreigenschaften vertraut machen.

Da das Land über so viele Campingplätze verfügt, wie kaum ein anderes in Europa, findet sich in jeder Region eine große Auswahl.

Mehr als neuntausend Plätze sind registriert – auf der Suche nach den optimalen Campingplätzen hilft entsprechend am besten das Internet.

In den südlichen Gefilden Frankreichs liegen Campingplätze unterschiedlichster Größe oftmals direkt am Mittelmeer. Ein gern gebuchter Platz, der schon fast als Bade- und Erlebnislandschaft anzusehen ist, ist das sogenannte Yelloh Village Le Brasilia. Auf dem riesigen Areal nur wenige Kilometer nördlich der Grenze zu Spanien ist alles geboten, was sich Wohnmobilurlauber nur wünschen können – inklusive direktem Zugang zum Mittelmeer. Mit über vierhundert Stellplätzen fällt jener Camping-Park entsprechend groß aus.

Ebenfalls malerisch gelegen, jedoch etwas kleiner und am anderen Ende des Landes, findet sich der Campingplatz Flower Camping De Reneville. Direkt an der Küste der Normandie trennen Urlauber dort nur hundert Meter vom Strand. Rund einhundertfünfzig Stellplätze, die sich mit einigen Hütten das Areal teilen, bieten zum Großteil direkten Blick auf den Atlantik. Auch sonst besticht der Platz durch ein großes Angebot für Camperreisende.

Für diese Campingplätze – und natürlich auch alle anderen des Landes – gilt, dass es in den Sommermonaten empfehlenswert ist, sich bereits im Voraus den Wunsch-Campingplatz zu buchen. Trotz der großen Auswahl kann es ansonsten passieren, dass die Plätze bei einem spontanen Versuch ausgebucht sind. Wird dies berücksichtigt, steht einem unvergesslichen Urlaub nichts mehr im Wege.

Überzeugen Sie sich selbst und durchqueren Sie mit einem Wohnmobil Frankreich! Auf unserer Website können Sie direkt Fahrzeuge suchen, vergleichen und buchen.

Sichere Transaktionen bei CU | Camper mit dem Zahlungsmittel Ihrer Wahl