Lissabon

Portugal ist aus vielerlei Gründen ein lohnenswertes Ziel für den Wohnmobilurlaub. Das milde Klima und die zahlreichen Strände stehen dabei natürlich für viele im Vordergrund. Aber auch die eine oder andere Stadt des Landes stellt einen guten Anlaufpunkt während einer Portugal-Wohnmobil-Rundreise dar. Zu diesen zählt natürlich auch die Hauptstadt Lissabon. Gleich aus mehreren Aspekten lohnt sich ein mehrtägiger Besuch der Stadt. Deshalb stellen wir sie in diesem Artikel samt Umgebung und Campingoptionen ausführlich vor. Kommen Sie mit auf eine Reise, auf der Sie während des Camper mietens Lissabon und Umgebung kennenlernen können.

Elevador de Santa Justa

Mindestens zwei Tage sollten Sie sich optimalerweise während einer Portugal-Rundreise mit dem Wohnmobil für Lissabon Zeit nehmen. Denn obwohl die Stadt mit rund einer halben Million Einwohnern vergleichsweise überschaubar wirkt, bietet sie aus historischer und architektonischer Sicht haufenweise Sehenswürdigkeiten. Wer sich auf die geschichtlichen Sehenswürdigkeiten Lissabons konzentrieren möchte, sollte unbedingt das Castelo de São Jorge besuchen. Jene altehrwürdige Burg thront schon von weitem ersichtlich über der Stadt. Nicht nur, dass die alten Mauern der Anlage Besucher in eine andere Zeit zu versetzen scheinen – schließlich wurden erste Teile der Festung bereits in der Mitte des 12. Jahrhunderts errichtet. Auch die Aussicht hinunter auf die Altstadt von Lissabon bis hinaus auf den Atlantik ist traumhaft. 

Generell ist es in Lissabon ratsam, an der einen oder anderen Stelle eine der vielen Treppen zu erklimmen. Vielerorts ergeben sich abwechslungsreiche Ausblicke auf die Stadt und ihr Umland. Das gilt auch für das malerische Altstadtviertel Alfama. Unweit der Küste ist es das vielleicht ursprünglichste aller Areale der Stadt – und dabei eines der künstlerischsten. So lohnt es sich, eine Erkundungstour durch die vielerorts mit Fliesen und Mosaiken verzierten kleinen Gassen zu unternehmen. Unweit des Viertels findet sich ein gleichermaßen sehenswerter wie praktischer Bau.

Hoch hinaus in Lissabon

Der ‘Elevador de Santa Justa’ ist ein beeindruckender Fahrstuhl, der um 1900 errichtet wurde und seitdem zwei Stadtteile verbindet. Entsprechend gut frequentiert ist die Sehenswürdigkeit zwar, doch eine Fahrt lohnt sich. Von der oberen Plattform erschließt sich nämlich ein weiteres mal ein toller Blick über die Dächer Lissabons.

Die Cristo Rei-Statue in Almada

Wer schon immer mal die ‘Golden Gate Bridge’ in San Francisco bestaunen wollte, darf sich auf eine Überraschung freuen. Denn in Lissabon findet sich ein Pendant zu ihr, das rein optisch zu Verwechslungen führen kann. Zwar ist die Brücke ‘Ponte 25 de Abril’ rund fünfhundert Meter kürzer. Mit annähernd zweieinhalb Kilometern Länge ist sie dennoch ein herausragender Bau. Die Ähnlichkeiten zur Brücke in San Francisco kommen übrigens nicht von ungefähr – schließlich stammen sie vom selben Bauunternehmen. Unweit der Brücke, auf der anderen Seite des Tajo in Almada, ragt die imposante Cristo Rei-Statue in die Höhe. Inklusive des Sockels bemisst die Abbildung Jesu mehr als einhundert Meter. Damit zählt sie zu den höchsten Bauwerken Portugals überhaupt. 

Es gibt aufgrund eines Erdbebens im Jahre 1755 wenige erhaltene Bauten aus früheren Jahrhunderten. Eines, das diese Katastrophe überstand, ist der alte Leuchtturm ‘Torre de Belém’. Er thront seit 1521 an der Mündung des Tajo und zeugt bis heute vom goldenen Zeitalter der portugiesischen Seefahrt. Aufgrund seiner Historie, Architektur und Lage ist der ‘Torre de Belém’ eine viel besuchte Sehenswürdigkeit. Weitere Bauten, denen Urlauber in Lissabon einen Besuch abstatten sollten, sind die Kathedrale der Stadt und das Panteão Nacional, das erst im 20. Jahrhundert fertiggestellt wurde.

Für die meisten Besucher Lissabons gehört eine Fahrt mit der gelben Straßenbahn zum Programm. Die millionenfach abgelichteten Vehikel gehören bereits seit 1901 zum Stadtbild. Besonders beliebt sind Fahrten mit der ‘Electrico’ auf der Linie 28E, die sich auf steilen Abschnitten durch Lissabons schmale Gassen schlängelt. 

Die Ponte 25 de Abril

Camper mieten, Lissabons Umgebung erkunden

Auch die Umgebung von Lissabon hat während einer Wohnmobil-Rundreise vieles zu bieten. Allein die unzähligen Sandstrände der Region locken viele sonnenhungrige Menschen und Surfer/innen an. Doch es muss nicht zwangsläufig an den Strand gehen, um mit dem gemieteten Camper Lissabons facettenreiches Umland zu erkunden.

Eine besonders sehenswerte Stadt findet sich beispielsweise westlich der Hauptstadt. Sintra beheimatet zahlreiche Schlösser und Paläste. Was an sich schon sehenswert genug wäre, wird durch die grüne Berglandschaft rund um den Ort noch einmal spektakulärer. Zahlreiche Könige haben nicht ohne Grund jenen Ort für ihre Residenzen auserkoren. So lohnt sich beispielsweise ein Besuch des Nationalpalastes Pena, der farbenprächtig auf einem Berg thront. Da die Straßen von Sintra für Wohnmobile teilweise sehr schmal sind, ist es ratsam, außerhalb des Ortes zu parken und die zahlreichen Wanderwege zu nutzen. Alternativ bietet sich von Lissabon aus auch die Anreise mit Öffentlichen Verkehrsmitteln an.

Nationalpalast Pena in Sintra

Unweit von Sintra, das rund dreißig Minuten Fahrzeit von Lissabon entfernt liegt, findet sich ein weiterer besonderer Ort. Der westlichste Punkt Europas, der ‘Cabo da Roca’, liegt nämlich nur einige Kilometer entfernt. Dabei spielt nicht nur die geographische Bedeutung für Besucher eine große Rolle. Auch die Landschaft, bestehend aus steilen Klippen, bietet genug Raum für ausgedehnte Spaziergänge. 

Eine weitere Stadt, die ihre Besucher an Portugals Küste verzückt, ist Cascais. Sie ist rund dreißig Minuten Fahrzeit südlich des Cabo da Roca – und ebenfalls rund dreißig MInuten von Lissabon entfernt. Jener Ort besticht durch seine ansehnlichen Straßen rund um den quirligen Ortskern. Insbesondere Lissabons High Society hat Cascais deshalb in den vergangenen Jahrzehnten für sich entdeckt. Entlang der Marktplätze und Gassen tummeln sich Restaurants und Bars. Daher bietet es sich während einer Wohnmobilrundreise durch diese Region an, vor Ort die maritime portugiesische Küche zu genießen.

Campingplätze rund um Lissabon

Grundsätzlich lässt es sich in Portugal gut mit einem Wohnmobil reisen. In vielen Städten ist es jedoch ratsam, das Fahrzeug am Stadtrand abzustellen und zu Fuß auf Erkundungstour zu gehen. Grund dafür sind oftmals sehr schmale Gassen. Doch um schnell während eines Portugal-Urlaubs von A nach B zu gelangen und die Nächte auf idyllischen Campingplätzen zu verbringen, ist der Wohnmobilurlaub hervorragend geeignet. 

Um direkt nach Beginn der Campermiete Lissabon zu erkunden, gibt es einen hervorragend gelegenen Campingplatz unweit des Zentrums. Als Überbleibsel der Weltausstellung von 1998 ist das ‘Camping Lisboa’ zum einen verkehrsgünstig gelegen. Zum anderen verfügt es über moderne und vorzeigbare Einrichtungen, so beispielsweise die sanitären Anlagen. Die Stellplätze selbst befinden sich unter hohen, schattenspendenden Bäumen. Das riesige Areal ist ganzjährig geöffnet.

Auch unweit von Cascais und dem ‘Cabo da Roca’ ist ein empfehlenswerter Campingplatz beheimatet. Das ‘Parking Praia Guincho’ liegt direkt am Strand unweit des Hotels ‘Fortaleza do Guincho’. Der Stellplatz ist zwar verhältnismäßig einfach ausgestattet. Dafür ist er kostengünstig und mit seiner Lage direkt an einem kleinen und nicht überlaufenen Strand ein toller Zwischenstopp für eine oder zwei Nächte. Insbesondere lohnen sich Wanderungen oder Fahrradtouren vor Ort durch die Dünen entlang der Küste. 

Das passende Wohnmobil für Ihre Rundreise ab / bis Lissabon können Sie auf der Webseite von CU | Camper finden. Nach Eingabe des Ortes und der Wunschdaten in der Suche können Sie verschiedene Fahrzeuge miteinander vergleichen und Ihr favorisiertes Modell direkt buchen. Damit steht einer Reise in eine meist sonnige Region – auf jeden Fall in eine immer sehenswerte Stadt – nichts mehr im Wege. Wir wünschen viel Spaß in Lissabon!

Portugal
Mit dem Wohnmobil Portugal entdecken

Flexibel unterwegs.

Ausflugsziele in Lissabon

Read more!
Mit Freunden teilen