Bei den Bären in Kananaskis Country

Unsere Reise ins Land der Bären

Der Upper Lake im Lougheed Provincial Park

Wir sind im Mai 2017 zum neunten Mal aus unserem geliebten Kanada zurückgekehrt. In diesem Jahr haben wir unsere Reise das dritte Mal über CU | Camper gebucht und wir waren mit der gesamten Buchungsabwicklung wieder sehr zufrieden. Wir haben unter anderem (wieder mal) die Rocky Mountains bereist. 

Ein besonderes Highlight ist der Peter Lougheed Provincal Park im Kananaskis Country.

Hier erlebt man noch das richtige Kanada mit wenig Tourismus – auf jeden Fall in der Vorsaison. Wir waren in diesem Park auf dem schönsten der Campgrounds – dem Interlakes Campground. Diesen Campground kann man nicht reservieren, hier gilt noch „first come, first serve“. Und hier ist „Bear-Country“. Das konnten wir live erleben. Beim morgendlichen Frühsport in unserer Campsite marschierte keine zehn Meter entfernt ein dicker Grizzlybär ganz gemütlich auf dem Parkway vorbei. Der Schreck war erstmal groß, aber er hat uns nicht mal angeguckt. Die Rangerin erzählte uns, dass dies der fünfte Bärenbesuch innerhalb der letzten sechs Tage war.

Ein ausgewachsener Schwarzbär am Wegrand

Wir haben schon viele Bären gesehen, aber immer auf der Straße aus dem Womo heraus, daher war das ein besonderes Erlebnis, welches wir nicht so schnell vergessen werden.

Ein weiterer Tipp ist ein Hikingtrail um den „Upper Lake“, unübertrefflich ist hier bei schönem Wetter die Spiegelung der Mountains im tiefblauen Lake. Ein wunderschönes Fotomotiv.
Aber auch eine Fahrt durch das gesamte Kananaskis ist lohnenswert, die Landschaft ist sehr reizvoll und es gibt viele schöne Campgrounds (PRA’s).

Noch ein Insidertipp ist der Highway 11 – der David Thomson Highway. DIE ERSTEN 100 KILOMETER BIS NORDEGG SIND MIT SICHERHEIT FAST GENAUSO EINDRUCKSVOLL WIE DER ICEFIELDS PARKWAY IN DEN ROCKIES.

Fotomotiv ist der türkisfarbene Abraham Lake. Hier kann man vom Rastplatz am Highway gemütlich nach unten klettern und den Ausblick genießen.
Ein schöner Campground ist der Two o‘ Clock (PRA) direkt am Highway 11 mit tollem Blick in die Berge. Ein weiterer sehr schöner Campground ist der Fishlake (PRA). Hier schlägt auch das Anglerherz höher und ein wunderschöner Trail führt um den See herum (ca. 5-6 Kilometer).

Der wunderschöne Abraham Lake

Ein paar Campsites liegen direkt in der ersten Reihe am Lake. Highlight sind die Eagles – Fischadler – welche am späten Nachmittag auf Fischfang gehen, ein ganz besonderes Schauspiel!

Ein weiterer sehr schöner Campground abseits der Touristenpfade am Icefields Parkway ist der Snaring River (PRA), ca. zwanzig Kilometer hinter Jasper Richtung Edmonton. Wer hier früh eintrifft, hat die Chance, die Campsite No. 7b mit dem schönsten Blick zu erwischen. Hier kann man gut zwei oder drei Tage relaxen, denn es ist auch ein guter Ausgangspunkt für kurze Trips zu den Trails rund um Jasper oder auch für eine Fahrt zum wunderschönen Maligne Lake (möglichst nicht am Wochenende).
Bei dieser Gelegenheit kann man einen Stopp am Maligne Canyon einlegen und den schönen Trail bis zur Sixt Bridge gehen. In diesem Sinne: Happy holidays!

Familie Tilhaus, Mai 2017

Wohnmobilurlaub in Alberta
Erleben Sie die Natur im Westen Kanadas

Jetzt Fahrzeug finden!

Mit Freunden teilen