Fotograf: Geran de Klerk

Per Wohnmobil Schwedens schönste Regionen erkunden

Traumlandschaften im Norden Europas

Profitieren Sie vom Allianz Versicherungsschutz und vertrauen Sie auf hunderte positive Bewertungen auf Trusted Shops sowie Google

Wo kann man mit CU | Camper in Schweden Wohnmobile mieten?

Jetzt alle Stationen auf der interaktiven Karte entdecken

Entdecken Sie Schweden mit Fahrzeugen von Europas größtem Vermieter

Vorschlag einer Reiseroute ab/bis Stockholm.

Mit dem Wohnmobil Schweden erleben

Der Norden Europas erfreut sich bei Wohnmobil-Urlaubern besonders großer Beliebtheit. Die unberührte Natur, die in ihrer Ausgeprägtheit einzigartige Landschaften bereit hält, lockt Urlauber aus aller Welt an. Daher verwundert es nicht, dass viele mit dem Wohnmobil Schweden erkunden möchten. Der Riese unter den skandinavischen Ländern bietet neben besagten Natursehenswürdigkeiten eine gute Infrastruktur und generell eine hohe Lebensqualität.

Das Land ist flächenmäßig größer als Deutschland – hat dabei gleichzeitig aber nur rund ein Achtel der Einwohnerzahl Deutschlands.

Entsprechend groß ist die Gelegenheit, einsame und natürliche Regionen zu erleben. Selbst in den typischen Urlaubszeiten verteilen sich die Touristen für gewöhnlich sehr gut im gesamten Land. Um sich selbst von den zahlreichen Vorzügen Schwedens zu überzeugen, bietet es sich an, sich auf eine Region des Landes zu fokussieren.

Dabei ist in erster Linie die Hauptstadt Stockholm ein idealer Start- und Zielort. Die Stadt ist nicht nur gut mit dem Flugzeug erreichbar. Sie selbst ist bereits ein Highlight und kann gut und gerne während zwei oder drei Tagen Aufenthalt erkundet werden. Aufgrund ihrer Lage bieten sich für alle, die eine oder zwei Wochen mit dem Wohnmobil reisen möchten, Touren durch Südschweden oder Mittelschweden an. Wer den noch ursprünglicheren Norden des Landes erkunden möchte, sollte als absolutes Minimum für die Reise zwei Wochen einplanen.

Ein absoluter Klassiker für all jene, die mit dem Wohnmobil Schweden bereisen, ist eine Route entlang der Südküste. Von Stockholm aus führt sie zunächst an der südöstlichen Küste entlang. Entweder über Linköping oder Västervik geht es nach Kalmar. Von dort aus kann die Großstadt Malmö oder das kleinere Kristianstad angesteuert werden. Danach geht es zurück gen Norden – dieses Mal allerdings an der Westküste des Landes entlang. Über Halmstad und Göteborg führt der Weg schließlich zurück in die Hauptstadt. Insgesamt umfasst die Strecke – je nach individuellen Abweichungen – zwischen 1.200 und 1.600 Kilometer. Zehn bis vierzehn Tage sollten dabei mindestens eingeplant werden, um ein gewisses Maß an Erholung zu erlangen und nicht nur jeden Tag auf den Straßen zu verbringen.

Wer lieber eine etwas kürzere Route bevorzugt und einige der attraktivsten schwedischen Seen erkunden möchte, kann rund um den Vättern und den Vänern reisen. Diese Gewässer sind in rund drei Stunden Fahrzeit von Stockholm aus erreichbar. Städte wie Karlstad oder Jönköping liegen direkt an den Seen und bieten so die Möglichkeit, das Erleben der Natur und die Erkundung von historischen Städten zu verknüpfen.

Für alle, die weniger Wert auf das Reisen durch Städte legen und die Abgeschiedenheit in Schwedens schönen Landschaften genießen wollen, kann eine Tour in den Norden des Landes alle Urlaubsträume erfüllen.

Im Land verteilt sind fast einhunderttausend Seen – eine Vielzahl von ihnen in Mittel- und Nordschweden. Entsprechend groß ist die Auswahl, wohin es mit dem Wohnmobil genau gehen soll. Einer der großen Vorteile: In Schweden sind am Straßenrand vielerorts gekennzeichnete Parkflächen zu finden, auf denen man spontan bis zu 24 Stunden mit dem Fahrzeug stehen darf. Generell sind die Schweden sehr umgänglich mit Wohnmobil-Urlaubern. Dabei sollte – wie überall anders auch – darauf geachtet werden, dass man beim Wildcampen (an den gekennzeichneten Stellen) den Stellplatz so sauber und unversehrt verlässt, wie man ihn vorgefunden hat.

Schweden erleben
Ab Stockholm den Norden genießen.

Hier Fahrzeug finden!

Campingplätze in Schweden

Wer nicht spontan auf die Suche nach einem Stellplatz für die Nacht gehen möchte, hat natürlich auch die Möglichkeit, einen bzw. mehrere Campingplätze im Voraus zu buchen. Denn von ihnen gibt es Hunderte in Schweden, einigen Quellen nach sogar über fünfhundert! Zwar nimmt die Dichte an Campgrounds im Norden des Landes immer weiter ab – jedoch findet sich auch dort noch genügend Auswahl, um einige Tage auf kleineren oder auch größeren Campingplätzen ausspannen und die Region entdecken zu können.

Aufgrund der Vielzahl von Campgrounds im Land besteht vielerorts die Möglichkeit, spontan einen Stellplatz zu ergattern.

Wer ganz sicher gehen möchte, ist natürlich gut damit beraten, sich schon im Voraus einen Platz zu sichern. Damit steht einer Tour schließlich nichts mehr im Wege und es können mit dem Wohnmobil Schwedens schönste Ecken erkundet werden. Oder sogar noch mehr: Mit Norwegen und Dänemark grenzt Schweden an zwei weitere, äußerst attraktive Länder, die beide auf dem Landweg erreichbar sind. Beachtet werden sollten vor der Planung eines grenzübergreifenden Urlaubs jeweils die in den Ländern möglicherweise anfallenden Mautregelungen.

Überzeugen Sie sich selbst von den zahlreichen Möglichkeiten, die ein Wohnmobilurlaub in Schweden mit sich bringen kann. In der Suche der CU | Camper-Webseite können Sie direkt als Ziel Schweden bzw. Stockholm samt gewünschten Reisedaten auswählen. Daraufhin werden Ihnen sämtliche zur Verfügung stehenden Fahrzeuge angezeigt, die Sie direkt buchen bzw. verbindlich anfragen können.

Wir wünschen eine tolle Reise in eines der schönsten Länder Europas!

Grinda in Schweden
Väderöarna in Schweden

Sie haben Fragen zu Ihrer Reise oder brauchen Hilfe? Rufen Sie uns an. Wir helfen gern.

Inspiration und Tipps im CU | Magazin

Welche Sehenswürdigkeiten bieten sich in Europa für einen Wohnmobilurlaub an? Inspiration für neue Reiseländer und Expertenratschläge erwarten Sie in unserem CU | Magazin.

Sichere Transaktionen mit dem Zahlungsmittel Ihrer Wahl