Die 5 besten Events in Australien

© Structuresxx / Shutterstock
Sydney Skyline

Bierdosen-Regatta, Feuerwerk & Co.

Die Australier verstehen es, zu feiern. Das ganze Jahr über finden „Down Under“ Festivals und Veranstaltungen statt, quer über das Land verteilt.

Die nachfolgenden Events in Australien sind während eines Urlaubs mit dem Wohnmobil auf jeden Fall einen Abstecher wert!

© Milleflore Images / Shutterstock

Australia Day

Am 26. Januar 1788 lief die sogenannte „First Fleet“, die erste Flotte, mit ihren elf Schiffen Port Jackson in Sydney an. An Bord: die ersten Siedler aus England, zum großen Teil Sträflinge.

Heute ist der 26. Januar das größte Event in Australien, der Nationalfeiertag schlechthin.

Info

Von Sydney bis ins kleinste Outback-Kaff – mitten im australischen Hochsommer genießt das gesamte Land die Sonne und allerlei Festivitäten: Feuerwerke, Corroborees (traditionelle Aborigine-Zeremonien), Paraden und Umzüge.

© Digital Storm / Shutterstock

Australian Grand Prix

Neben den Australian Open im Tennis (Januar) ist der Australian Grand Prix das große Sportereignis des fünften Kontinents.

Wie die Australian Open findet auch der Grand Prix in der Olympia-Stadt Melbourne statt und eröffnet traditionell im März die Formel-1-Saison. An der 5,3 Kilometer langen Strecke geht es für die Boliden über eine Distanz von 58 Runden, frenetisch angefeuert von hunderttausenden Rennsportbegeisterten. Die idyllische Lage – die Stadtpiste befindet sich im malerischen Albert-Park – und die entspannte Atmosphäre machen den australischen Grand Prix nicht nur zu einem Formel-1-Highlight, sondern zu einem der schönsten Events in Australien.

© Andrey Bayda / Shutterstock

Darwin Beer Can Regatta

Jetzt mal zu etwas Ausgefallenerem: Lange Zeit hatte die Stadt Darwin, Hauptstadt des Northern Territory, den Weltrekord im Pro-Kopf-Bierverbrauch inne.

Dieser Gerstensaft-Leidenschaft wird mit der Darwin Beer Can Regatta alljährlich im Juli ein Denkmal gesetzt. An der Regatta dürfen nur Boote teilnehmen, die komplett aus alten Bierdosen zusammengebastelt wurden. Die Kähne werden vorher nicht auf ihre Seetüchtigkeit getestet, das Auseinanderbrechen vieler Boote im Wasser gehört zur Gaudi. Weitere Highlights dieses ausgefallenen Events in Australien: ein Flip-Flop-Weitwurf und das „Henley on Mendil“-Rennen, bei dem die Teilnehmer mit ihren Booten umherlaufen – die Steinzeit-Autos mit Fußantrieb aus „Familie Feuerstein“ lassen grüßen.

© PRESSLAB / Shutterstock

Sydney-Hobart-Regatta

Traditionell am 2. Weihnachtstag startet eine der anspruchsvollsten Hochseeregatten der Welt: das Rennen von Sydney nach Hobart auf der Insel Tasmanien. Die Teilnehmer legen bei diesem Event in Australien eine Distanz von 628 Seemeilen zurück, das entspricht etwa 1.160 Kilometern. Jedes Jahr säumen Tausende von Schaulustige den Start im Sydney Harbour, ebenso viele empfangen die Segler ein bis zwei Tage später in Hobart – passenderweise genau zum Start des „Taste of Tasmania“-Festivals, einem siebentägigen Food-Event.

© Taras Vyshnya / Shutterstock

Sydney New Years Eve Fireworks

Immer wenn wir noch dabei sind, den Silvesterpunsch anzurühren, oder checken, wann eigentlich „Dinner for One“ im Fernsehen läuft, flimmern schon die Bilder vom Jahreswechsel in Sydney über den TV-Schirm.

Und was für Bilder! Eine Million Zuschauer finden sich jährlich auf den Aussichtsplätzen am Hafen ein, um das neue Jahr zu begrüßen. Das Feuerwerk – vor der Kulisse der unverwechselbaren Harbour Bridge und des Sydney Opera House – ist eines der spektakulärsten der Welt. Dabei bildet die Harbour Bridge, im Volksmund „Coat Hanger“ (Kleiderbügel) genannt, das Herzstück der minutiös durchchoreographierten Formationen und Farbenspiele am Himmel. Zudem gibt’s noch ein Rahmenprogramm vom Feinsten, mit Flugshows, Aborigine-Zeremonien und Kinderfeuerwerk. Silvester in Australien – schöner lässt sich das neue Jahr kaum begrüßen!

Mit dem wohnmobil durch Australien
kombinieren sie auf ihrer reise Städte mit menschenleerer natur
Zur Suche
© Travelers Autobarn