Freizeitparks in Australien

© Annie Spratt / Unsplash
Luna Park in Sydney

Die Top-Freizeitparks in Australien: Kopfüber Down Under

Auch am anderen Ende der Welt wird Freizeitspaß großgeschrieben: Australien bietet eine ganze Reihe von Vergnügungsparks, die einen Abstecher wert sind. Wer mal einen Tag lang sein Wohnmobil stehen lassen und sich eine actionreiche Auszeit gönnen möchte, fährt mit den folgenden Freizeitparks in Australien richtig!

Adventure World (Perth, Western Australia)

Mit ihrer Mischung aus Wasserrutschen- und Achterbahnpark bietet die „Adventure World“ für jeden Geschmack den richtigen Thrill. Gelegen in Bibra Lake, einem Vorort von Perth, geht es hier von September bis April rund: etwa im „Kraken“, der längsten und steilsten Wasserrutsche der Welt. Die andere große Besucherattraktion nennt sich „Abyss“ und ist Australiens teuerste Achterbahn (damalige Baukosten: 12 Millionen US-Dollar). Neben drei Inversionen, also Kopfüber-Abschnitten, darf sich der Fahrgast auch auf eine 100 Grad steile Abfahrt freuen! Der Park ist zwischen September und April geöffnet.

© Travellers Autobarn
© Neale Cousland / Shutterstock
© Travellers Autobarn
© Neale Cousland / Shutterstock

Dreamworld (Gold Coast)

Der größte Freizeitpark Australiens heißt „Dreamworld“ und liegt in der Nähe von Brisbane an der Gold Coast. Die Hauptattraktionen sind Rollercoaster wie „Tower of Terror II“, „The Claw“ und „Hot Wheels Sidewinder“. Im Oktober 2016 kam es hier zu einem tragischen Unfall, als im „Thunder River Rapids Ride“ vier Personen starben. Die Attraktion wurde geschlossen und abgerissen, der Park ist nach umfangreichen Sicherheitstests inzwischen wieder ganzjährig geöffnet.

Übrigens: Direkt nebenan liegt der Wasserpark „White Water World“. Beide Anlagen sind per Übergang miteinander verbunden und können mit einem Kombiticket gemeinsam besucht werden.

© Creativa Images / Shutterstock
© Maythee Voran / Shutterstock
© Creativa Images / Shutterstock
© Maythee Voran / Shutterstock

Jamberoo Action Park (Jamberoo)

Wasser-Action der wilden Sorte bietet der „Jamberoo Action Park“ in dem Örtchen Jamberoo in New South Wales. „The Perfect Storm“ etwa simuliert eine Fahrt durch einen Wirbelsturm – mitsamt Momenten der Schwerelosigkeit. Im „Funnel Web“ erreichen die Plastikflöße Geschwindigkeiten von 30 Stundenkilometern, bevor sie an der weltgrößten Spinnenskulptur vorbeirutschen. Auch für etwas gemütlichere Planschereien ist gesorgt, etwa durch die „Rapid Rivers“. Geöffnet von Frühling bis Herbst.

Luna Park (Sydney / Melbourne)

„Luna Parks“ gab und gibt es viele auf der Welt – unter anderem auch in Berlin (bis 1933). Der Name geht zurück auf den 1903 in Coney Island, New York, eröffneten ersten Luna Park. Um die 30 Freizeitparks operieren noch heute unter dieser Bezeichnung, zwei davon in Australien: der eine in Sydney, der andere in Melbourne. Hier finden sich Jahrmarktklassiker wie der „Rotor“ und die „Wild Mouse“, eine kleine, aber durch ihre engen Kurven ziemlich fiese Achterbahn.

In der Melbourne-Location findet sich übrigens mit der „Scenic Railway“ die älteste, durchgängig betriebene Achterbahn der Welt. Beide Luna Parks sind ganzjährig geöffnet. Der Eintritt in die Parks selber ist frei, für die verschiedenen Fahrgeschäfte muss aber gezahlt werden.

© Taras Vyshnya / Shutterstock
© Andrey Bayda / Shutterstock
© Taras Vyshnya / Shutterstock
© Andrey Bayda / Shutterstock

Warner Brothers Movie World (Gold Coast)

Der einzige Freizeitpark in Australien mit einem Filmstudio-Hintergrund: In der „Warner Brothers Movie World“ an der Gold Coast in Queensland kommen insbesondere die Fans von Comic-Helden wie Batman, Superman und Green Lantern auf ihre Kosten: Sie alle haben ihre eigenen Achterbahnen.

„Arkham Asylum“ etwa bietet eine wilde Fahrt durch das nächtliche Gotham City mitsamt Virtual-Reality-Brille. Das nötigt auch hartgesottenen Rollercoaster-Liebhabern Respekt ab! Der „Green Lantern Coaster“ bietet den steilsten Achterbahn-Fall auf der südlichen Erdhalbkugel – ja, so etwas wird gemessen! Nicht ganz so haarsträubend geht es im „Roadrunner Roller Coaster“ und im „Wild West Falls Adventure Ride“ zu. Die Warner Brothers Movie World ist ganzjährig geöffnet.