Museen in Kanada

Etwas über Land und Leute lernen und dabei noch richtig gut unterhalten werden? Kein Problem mit unserer Liste der besten Museen in Kanada: Die Themenbandbreite reicht dabei von Naturgeschichte über Dinosaurier bis hin zu … Eishockey!

Museum for human rights (Winnipeg)

Erst 2014 eröffnet und mit einer spektakulären Architektur gesegnet, hat sich das Canadian Museum for Human Rights (Kanadisches Museum für Menschenrechte) ganz den Menschenrechten verschrieben. In elf Galerien beleuchtet dieses Museum in Kanada die Geschichte des Kampfes für das universelle Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit. Auch die schlimmsten Verletzungen werden dokumentiert, etwa der Holocaust, der Holodomor in der Ukraine und der Völkermord in Ruanda.

Hockey Hall of fame (Toronto)

Gut, die Hockey Hall of Fame, die Eishockey-Ruhmeshalle in Toronto, ist kein Museum im herkömmlichen Sinne. Aber lernen kann der Besucher auch hier eine Menge – über die Legenden des kanadischen Nationalsports. Knapp 400 Spieler, Funktionäre und Schiedsrichter wurden bislang in die Hall of Fame aufgenommen und in der Ehrentafel verewigt, darunter Ausnahmespieler wie Chuck Gardiner (ein gebürtiger Schotte!), Mario Lemieux und Wayne „The Great One“ Gretzky. Zu sehen gibt es außerdem viele Ausstellungsstücke zu den großen Teams und zur Geschichte der nordamerikanischen Eishockeyliga NHL.

Impressionen aus der Hockey Hall Of Fame in Toronto

Royal BC Museum (Victoria)

Mehr als 130 Jahre alt ist das Royal British Columbia Museum in Victoria, ein besonders bedeutendes Museum in Kanada. Mehrere Millionen Ausstellungsstücke in drei Abteilungen erwecken die (Natur-)Geschichte der Provinz British Columbia eindrucksvoll zum Leben. Die First Peoples Gallery zeigt die Historie der kanadischen Ureinwohner, die Modern History Gallery dokumentiert Entwicklungen seit dem 18. Jahrhundert (Goldrausch, Forschungsschiff HMS Discovery) und die National History Gallery bietet unter anderem fantastische Dioramen zu Flora und Fauna.

Royal Ontario Museum (Toronto)

In Toronto das Museum überhaupt. Das Völkerkundemuseum Royal Ontario Museum, seit 2007 architektonisch durch eine aufsehenerregende Kristallform von Daniel Libeskind an der Gebäudeseite aufgepeppt, bietet faszinierende Sammlungen zu Geschichte und Kultur aller Kontinente.

Bemerkenswert ist auch die „Age of Dinosaurs“-Galerie voller Fossilien und Skelette – darunter Gordo, eines von weltweit nur drei kompletten Barosaurus-Skeletten.

Sehenswert

Royal Tyrrell Museum (Drumheller)

Wo wir gerade bei Dinosauriern sind: Das Royal Tyrrell Museum of Palaeontology in Drumheller (Alberta) trumpft ebenfalls mit Superlativen auf. Die 40 kompletten Dinosaurierskelette bilden die weltweit größte Sammlung ihrer Art.

Unter den Exponaten des Museums in Kanada befinden sich der Tyrannosaurus Rex und sein entfernter Verwandter, der Albertosaurus. Spektakulär sind auch die Nachbildung eines Riffs aus dem Devon-Zeitalter (rund 400 Millionen Jahre vor unserer Zeit) sowie der Kreidezeit-Garten.

Vielfältiges Kanada
Entdecken Sie magische Orte in Kanada

Jetzt Wohnmobil finden!

Mit Freunden teilen