Ostkanada im Frühjahr – Roadtrip ab Montreal

Im Wald steht ein Camper hinter einer Bank.
Unser Camper im Presqu´ile Provincial Park

Hallo Kanada! Gleich nach Ankunft am Flughafen Montreal ging es ins Hotel, extra in der Nähe vom Cruise Canada-Stützpunkt im Norden der Stadt gewählt, da wir bereits am nächsten Tag die Tour starten wollten. Da Ende April noch nicht viel los war, konnten wir bereits zu Mittag vom Hof rollen nach der kurzen obligatorischen Einweisung und Begutachtung. Wir waren zwar nur zu zweit, wollten aber dennoch das große 30 ft-WoMo haben, weil Platz uns sehr wichtig ist.

Nach dem üblichen Großeinkauf im nahegelegenen Walmart ging es dann nur ein kurzes Stück zum Oka-Nationalpark, der mehr als 800 Stellplätze hat, viele davon mit Full Hookup. Gefühlt waren außer uns nur eine Handvoll Camper auf diesem riesigen Areal, denn die Saison fängt erst Mitte Mai so richtig an.

Ein Camper auf der Parkfläche der Hudson-Oka Fähre.
Auf der Hudson-Oka Fähre

Am nächsten Tag wagten wir uns mit unserem fast 10 Meter langen Schiff dann auf die Hudson-Oka Fähre, anstatt außen herum zu fahren. Anfängliche Bedenken waren schnell vergessen, alles verlief wie am Schnürchen und mit CAD 23 $ war die Überfahrt auch nicht teuer. Die darauffolgenden 350 Kilometer zum Sandbanks Provincial Park wurden mit ein paar Pausen und Stärkungen bewältigt, waren es ja vorwiegend Highway-Kilometer. Zwei Nächte verbrachten wir auf dem ‘West Lake Campground’, wieder nur mit einer Handvoll anderer Camper. Die Sanddünen sind wirklich sehenswert, wir staunten einige Male nicht schlecht auf diversen Wanderungen im Park.

Unsere Camper-Vorschläge

Badezimmer
WC & Dusche zusammen
Küche
Spüle
Kühlschrank
Gefrierschrank
Gasherd
Mikrowelle
Maße (m)
LxBxH

6,2 x 2,3 x 3,7
Innenhöhe

2,02
Betten (cm)
Alkoven

213 x 152
Essecke

183 x 94
Cruise Canada
Lädt…
Motorhome C 19
3.4
Automatik
Klimaanlage
Tempomat
Kühlschrank
Kein Grundriss
2 1
Länge: 6,2m
Badezimmer
WC & Dusche zusammen
Küche
Spüle
Kühlschrank
Gefrierschrank
Gasherd
Mikrowelle
Maße (m)
LxBxH

6,4 x 2,3 x 3,7
Innenhöhe

2,07
Betten (cm)
Alkoven

213 x 152
Essecke

188 x 137
Cruise Canada
Lädt…
Motorhome C 21
3.3
Automatik
Klimaanlage
Tempomat
Kühlschrank
Kein Grundriss
4
Länge: 6,4m
Badezimmer
WC & Dusche zusammen
Küche
Spüle
Kühlschrank
Gefrierschrank
Gasherd
Mikrowelle
Maße (m)
LxBxH

7,6 x 2,5 x 3,7
Innenhöhe

2,07
Betten (cm)
Alkoven

244 x 145
Essecke

183 x 94
Hinten

203 x 137
Cruise Canada
Lädt…
Motorhome C 25
3.2
Klima Wohnbereich
Heizung
Gefrierschrank
Mikrowellenofen
Kein Grundriss
4 1
Länge: 7,6m
+ Mehr Ergebnisse anzeigen

Die einstündige Fahrt zum nahegelegenen Presqu’ile Provincial Park war schnell erledigt, die Vorräte wieder aufgefrischt und wir verbrachten die nächsten zwei Nächte auf dem ‘Pines Campground’. Diesmal war der Campground fast voll belegt, da wir von Freitag auf Sonntag dort waren. Dort merkten wir auch bei den Wanderungen, dass es sehr viele blutdürstige Mücken gibt, sobald es windstill war…und es sollte noch schlimmer werden!

Ein Mann steht auf eine Stein, welcher einen wunderschönen Ausblick auf den weiten See und umliegenden Wald des Frontenac Provincial Parks verschafft.
Wunderschöne Aussichten im Frontenac Provincial Park

Den nächsten Campground wählten wir dann etwas nördlich von Kingston im ‘1000 Islands KOA Campground’. Von dort aus besuchten wir dann den Frontenac Provincial Park, der wirklich schön war. Wenn man mit einem großen WoMo kommt, sollte man allerdings früh dran sein zwecks Parkplätzen. Leider wurden wir beim Wandern dort regelrecht von den Stechmücken aufgefressen, was das Gesamterlebnis leider doch etwas trübte.

Eine Frau steht auf der Auffahrt zum Tanger Outlet.
Schnäppchenjagd im Tanger Outlet

Auf dem Heimweg nach Montreal fuhren wir extra einen kleinen Umweg, um noch im Tanger Outlet (etwas südlich von Ottawa) ein paar Schnäppchen machen zu können. Die letzte Nacht verbrachten wir dann wieder im Oka Nationalpark, um dann am Abreisetag nur einen Katzensprung von Cruise Canada entfernt zu sein.

Die Rückgabe verlief anstandslos und auch die Mitarbeiter waren lustig und nett. Wenn ich etwas bei Cruise Canada Montreal bekritteln müsste, dann dass es leider nicht die Regelung gibt, voller Tank beim Abholen und auch Abgeben.  Unserer war nur knapp ein Drittel voll bei der Übernahme und somit mussten wir gleich Tanken fahren. Bei der Rückgabe konnten wir es leider nicht genau timen und so hatten wir natürlich zu viel getankt und ihn mit halbem Tank übergeben.

Alles in Allem die fünfte reibungslose Buchung mit CU | Camper – vielen Dank dafür und die nächste Reise ist bereits gebucht! 

Familie Nadlinger, Mai 2024

Kanadas Schätze entdecken
Ostkanada erleben

Jetzt Wohnmobil mieten!

Mit Freunden teilen