Fotograf: Sean Pavone

Mit dem Camper Portugal erleben

Europas Urlaubs-Geheimtipp

Profitieren Sie vom Versicherungsschutz und vertrauen Sie auf hunderte positive Bewertungen auf Trusted Shops sowie Google

Wo kann man mit CU | Camper in Portugal Wohnmobile mieten?

Jetzt alle Stationen auf der interaktiven Karte entdecken

Entdecken Sie Portugal mit Fahrzeugen von Europas größtem Vermieter

Reiseroute ab Porto bis Faro.

Per Camper Portugal genießen

Es gibt viele Gründe, um nach Portugal zu fahren. Das Land in Europas Südwesten hat sich in den vergangenen Jahren zu mehr als nur einem Urlaubs-Geheimtipp entwickelt. Das sonnige Terrain lockt mit zahlreichen Stränden und historischen Städten. Auch die ausgezeichnete Küche des Landes ist für viele das Nonplusultra. Wir verraten im Folgenden, was bei einer Tour durch das Land auf keinen Fall verpasst werden darf und wie mit dem Camper Portugal erlebt werden kann.

Zunächst einmal zu den regionalen Gegebenheiten, die bei der Planung einbezogen werden müssen.

In Portugal verteilt finden sich vier Vermieterstationen, die als Start- und Zielort für eine Wohnmobilreise dienen können.

Im Norden des Landes ist Porto einer dieser Orte. Die malerische Hafenmetropole ist mit ihrer Altstadt einen Besuch wert und sollte vor oder nach der Tour zwei oder drei Tage lang erkundet werden. Eine kulinarische Empfehlung, die einem wahrscheinlich jeder Portugiese mit auf den Weg geben würde: Weingenießer sollten es sich nicht entgehen lassen, ein Gläschen Portwein in Porto zu probieren.

Wer eher statt des Nordens des Landes mit dem Camper Portugals Zentrum erkunden möchte, kann entweder die Vermieterstation in Coimbra oder in Lissabon auswählen. Die Hauptstadt Portugals ist – mindestens genau so wie Porto – dafür prädestiniert, während eines mehrtägigen Besuchs genauer unter die Lupe genommen zu werden. Eine Tour mit der Tram sollte dabei ebenso eingeplant werden, wie ein Zwischenstopp in Bairro Alto. Der Stadtteil ist für seine zahlreichen Restaurants und Bars berühmt und sowohl tagsüber, als auch abends beliebter Anlaufpunkt. Auch sonst hat die Stadt alles zu bieten, was das Urlaubsherz begehrt: Shoppingmöglichkeiten, Kulturelles und Museen sowie regelmäßige oder auch einzigartige Events.

Die vierte Möglichkeit zur Übernahme eines Campers Portugal-weit findet sich im Süden des Landes. Almancil ist ein kleiner Ort in der Algarve, der sich entsprechend für all jene als Ausgangspunkt lohnt, die den vielleicht mediterransten Teil des Landes erkunden möchten. Besonders erwähnenswert ist die Küstenregion rund um Sagres. Steile Klippen sorgen dort für spektakuläre Aussichten.

Neben der Algarve finden sich jedoch noch viele weitere besuchenswerte Landstriche im ganzen Land.

Beispielsweise die einzigartige Stadt Sintra westlich von Lissabon. Der Ort rund um den Palácio Nacional da Pena scheint wie einem Märchen entsprungen und ist absolut sehenswert. Nicht weit entfernt von der Stadt findet sich noch eine weitere Sehenswürdigkeit – der westlichste Punkt Europas. Jener Cabo da Roca liegt in einem landschaftlich ansprechenden Küstengebiet und kann über Wanderwege erklommen werden.

Ein weiterer Vorteil Portugals: Praktisch an der gesamten Atlantikküste finden sich hervorragende Voraussetzungen zum Surfen. Kein Wunder, dass sowohl Einheimische, als auch Urlauber regelmäßig das Vergnügen auf den Wellen suchen. Ebenso lässt sich eine flächendeckende Empfehlung für das Land in Sachen Speisen aussprechen. Fisch ist so etwas wie das Nationalgericht der Portugiesen – und dementsprechend in tausenden Restaurants des Landes absolut empfehlenswert.

Jetzt Camper finden
Mit dem Wohnmobil Europas Weiten erkunden

Vereinen Sie den Komfort eines Hotels mit der Flexibilität eines Mietwagens.

Campingplätze in Portugal

Auch, wenn einige Camper es probieren, gilt in Portugal: Wildcampen bzw. das freie Stehen mit dem Wohnmobil in der Natur ist verboten. Die gute Nachricht hingegen ist, dass es in Portugal eine durchaus große Anzahl an Campgrounds für Wohnmobile gibt. Mehrere Dutzend Plätze, der Großteil von ihnen in Küstennähe, bieten nahezu alles, was sich Urlauber mit dem Wohnmobil nur wünschen können. Somit sind sie vergleichbar mit den Campingplätzen in anderen europäischen Ländern.

In der Regel ist es möglich, auch spontan noch einen Platz auf Campgrounds zu ergattern – gerade in der Region um die Algarve ist es allerdings ratsam, sich schon im Voraus einen Platz zu buchen. Besonders in den Ferienzeiträumen kann es ansonsten zu Engpässen kommen, die nervenaufreibend werden können.

Wer mit dem Camper Portugal durchquert, sollte beachten, dass vielerorts Mautgebühren anfallen können. Da diese in den jeweiligen Regionen von verschiedenen Institutionen eingezogen werden, variieren die Preise dafür. Vor Beginn der Reise sollte sich jedoch mit diesem Thema auseinandergesetzt und extra Geld für die Straßennutzung mit eingeplant werden.

Werden all jene Punkte bei der Urlaubsplanung beachtet, steht einem traumhaften Urlaub im südwestlichsten Land Europas nichts mehr im Wege.

Überzeugen Sie sich selbst von den Vorzügen Portugals!

Sie haben Fragen zu Ihrer Reise oder brauchen Hilfe? Rufen Sie uns an. Wir helfen gern.

Inspiration und Tipps im CU | Magazin

Welche Sehenswürdigkeiten bieten sich in Europa für einen Wohnmobilurlaub an? Inspiration für neue Reiseländer und Expertenratschläge erwarten Sie in unserem CU | Magazin.

Sichere Transaktionen mit dem Zahlungsmittel Ihrer Wahl