Mit dem Camper Edinburgh erleben

Fotograf MarcvanKessel.com
Fotograf MarcvanKessel.com
Isle of Skye
Bildquelle McRent
Unterwegs mit McRent

Beim Gedanken an Schottland stellen sich meistens zunächst einmal Bilder von wilden Küstenlandschaften im Kopf ein. Vom Loch Ness, dem sagenumwobenen See. Von den malerischen Highlands. Oder von einsamen, auf Klippen thronenden Schlössern aus vergangenen Jahrhunderten. Doch nicht nur die Wildnis des Landes weiß zu überzeugen. Die Hauptstadt Schottlands ist eine oft unterschätzte Metropole, die sehr viele spannende und hübsche Orte zu präsentieren weiß. Entsprechend lohnt es sich, mit dem Camper Edinburgh und seine Umgebung zu erkunden. Ein Roadtrip durch Schottland ist mit einem Zuhause auf Rädern ein einzigartiges Erlebnis. Wir stellen deshalb im Folgenden vor, welche Sehenswürdigkeiten sich aufdrängen, wenn mit dem Camper Edinburgh und Umland erkundet werden. Kommen Sie mit auf eine spannende Reise!

Das größte – auf jeden Fall höchste – aller Wahrzeichen in Edinburgh ist zunächst einmal das Castle.

Wissenswertes

Jene historische Burg thront rund einhundertzwanzig Meter über der Stadt auf dem Castle Rock. So sehenswert sie bereits aus der Ferne ist – auch eine Besichtigung oder zumindest eine Wanderung hinauf zum Edinburgh Castle lohnt sich.

Fotograf evenfh
Calton Hill

Wer einen anderen sehenswerten Rundumblick aus rund einhundert Metern über die Stadt erhaschen möchte, sollte den Calton Hill aufsuchen. Dort oben finden sich zudem einige besondere Gebäude. Beispielsweise ist mit dem St. Andrews House der Sitz der schottischen Regierung am Fuße des Bergs beheimatet. Weiter oben finden sich dann einige der bekanntesten Monumente Schottlands. Dazu zählen das Dugald Stewart Monument oder das National Monument of Scotland.

Fotograf Richard Cassidy
Edinburgh Castle

Das Zentrum des Stadtbildes von Edinburgh findet sich zweifelsfrei rund um die sogenannte ‚Royal Mile‘. Die exakt eine Meile lange Strecke verläuft entlang von sechs Straßenabschnitten zwischen dem Edinburgh Castle und dem Palace of Holyroodhouse.
Entlang dieser Strecke zu spazieren gehört zu jedem Edinburgh-Besuch.

Sehenswürdigkeiten in Edinburgh

Jener Palast am Ende der Royal Mile ist die offizielle Residenz der britischen Königin innerhalb Schottlands. Ein Teil der Räumlichkeiten ist der Öffentlichkeit zugänglich, solange die Königsfamilie nicht in den Gemäuern verweilt. Sollte der Wohnmobilurlaub in solch einen Zeitraum fallen, bietet sich Interessierten ein Blick hinter die royalen Kulissen an.

Unweit des Edinburgh Castle findet sich eine Anlaufstelle, die insbesondere Whiskygenießern eine Freude bereiten dürfte. Da Schottland für seine hochklassigen Whiskys große Beliebtheit genießt, ist in prominenter Lage ‚The Scotch Whisky Experience‘ beheimatet. Die dort angebotenen Führungen erfreuen sich großer Beliebtheit und sorgen für einzigartige Fotomotive. Eine Verkostung im Anschluss tut ihr Übriges, um aus Besuchern Fans der edlen Tropfen zu machen.

Fotograf f11photo

Aus kultureller Sicht ist der Besuch des National Museum of Scotland ein Muss. Dort werden Geschichte, Archäologie und Kunst des Landes auf eindrucksvolle Weise beleuchtet. Der Eintritt ist dabei kostenlos. Selbiges gilt auch für die National Gallery of Scotland. Sie beheimatet Werke der historisch bedeutendsten schottischen Künstler aus dem 17. bis 19. Jahrhundert. Beide Institutionen finden sich in der Altstadt. Ein architektonisch sehenswerter Sakralbau ist die gotische St. Giles Cathedral, ebenfalls inmitten der Stadt zu finden. Insbesondere das Innere der Kathedrale bringt die Besucher regelmäßig zum Staunen.

Shopping ist in den Straßen Edinburghs ein ebenso angesagter wie empfehlenswerter Zeitvertreib. Besonders gut lässt es sich durch die Victoria Street flanieren, die überdies einige sehenswerte Gebäude aufweist.

Tipp

Natürlich sind in der gesamten Stadt verteilt auch zahlreiche interessante Restaurants, Cafés und Bars ansässig. Insofern lohnt es sich ohne Frage, mindestens zwei oder drei Tage in der Stadt zu verbringen, bevor der Camper in Edinburgh für eine Rundreise übernommen wird.

Mit dem Camper Edinburghs Umland erkunden

Für diese Rundreise bieten sich nahezu unendlich viele Möglichkeiten an, um spannende Ziele zu entdecken. Insbesondere in Richtung Nordwesten, wo die Highlands warten, lassen sich eindrucksvolle Orte finden. Dazu zählen natürlich die sagenumwobenen Highlands selbst. Seichte Hügel, schroffe Klippen, zahlreiche Seen und eine Menge grüner Landschaften prägen dort das Bild. Natürlich darf in dieser Szenerie nicht eine einsame, uralte Burg fehlen, die den ‚Highlander‘-Filmen regelrecht entsprungen zu sein scheint. Wem das Eilean Donan Castle nahe des kleinen Örtchens Dornie bekannt vorkommt, hat mit Sicherheit jene Filme gesehen. Oder ‚James Bond‘ – oder eine von zahlreichen anderen Produktionen, die jene einzigartige Kulisse genutzt haben.

Fotograf Federica Violin
Fotograf Federica Violin
Die Schottischen Highlands

Für viele Schottland-Besucher ist ebenso eine Stippvisite am sagenumwobenen Loch Ness ein Muss. Zwar wurde das Monster des rund zweihundertdreißig Meter tiefen Sees schon längere Zeit nicht mehr erblickt. Der Beliebtheit jener Attraktion hat dies jedoch nicht geschadet. Rund um Drumnadrochit finden sich einige Sehenswürdigkeiten. Dazu zählen auch die direkt am Loch (See) gelegenen Überreste des Urquhart Castle. Nördlich des Loch Ness findet sich mit Inverness die Hauptstadt des schottischen Hochlands. In jenem kleinen Städtchen warten weitere sehenswerte Bauten, sodass sich ein Zwischenstop dort ohne Frage lohnt.

Eine weitere Stadt, die gut erreicht werden kann, nachdem mit dem Camper Edinburgh verlassen wurde, liegt westlich von Edinburgh. Dabei handelt es sich um die Metropole Glasgow. Die größte Stadt Schottlands ist ihrerseits reich mit Sehenswürdigkeiten gesegnet.

Weitere Orte, die nördlich von Edinburgh Besucher aus aller Welt begeistern, sind zum einen das Stirling Castle. In der gleichnamigen Stadt gelegen, ist es ein weiterer Beweis dafür, dass Schottland und seine Schlösser untrennbar zusammen gehören. Zum anderen ist die riesige und geschwungene Eisenbahnbrücke, das Glenfinnan Viadukt, mehr als nur ein besonderes Fotomotiv.

Jene Brücke erlange spätestens mit der Verfilmung von ‚Harry Potter‘ weltweite Berühmtheit.

Für Filmfans
Fotograf Nick Fox

Campingplätze in Edinburgh und Umgebung

Für die passenden Unterkünfte während eines Wohnmobil-Roadtrips ist in Schottland gesorgt. Zahlreiche Campgrounds finden sich über das Land verteilt, um der campenden Bevölkerung ein sorgenfreies Reisen zu ermöglichen. Wer sich beispielsweise bereits während des Stadtaufenthaltes im Fahrzeug einleben möchte, kann dies problemlos tun. Während tagsüber mit dem Camper Edinburgh erkundet wird, bietet nachts beispielsweise der Drummohr Caravan Park gute Stellplätze. Rund zwanzig Minuten östlich der Stadt verfügt er über eine ruhige Lage, diverse Annehmlichkeiten und eine direkte Busverbindung nach Edinburgh.

Fotograf Stefano_Valeri
Glennfinnan Monument am Loch Shiel

Ein weiterer Stellplatz nahe der Stadt, der keine Wünsche offen lässt, ist der Linwater Caravan Park. Dieser wartet westlich von Edinburgh auf Besucher, mit ebenso ruhigen und schönen Stellplätzen. Durch seine Lage ist er perfekt geeignet für einen Zwischenstopp, wenn die Wohnmobilrundreise gen Westen in Richtung Glasgow führen soll.

Auch in den Highlands warten einige Campingplätze in besonders schöner Lage. Zwar sollte vor der Fahrt gut recherchiert werden, wohin die Tour mit dem Wohnmobil führen soll – schließlich werden in abgelegeneren Regionen die Straßen bzw. Schotterpisten oft deutlich schmaler. Dafür können sich Reisende beispielsweise mit einem Aufenthalt auf dem Linnhe Lochside Holidays-Campground belohnen. Dieser befindet sich in traumhafter Lage direkt am Wasser. Damit ist er ein optimaler Ausgangspunkt für Wanderungen oder Radtouren durch die malerische Landschaft.

Fotograf Christiane Neubauer
Schottland mit dem Camper erleben

Für Schottland gilt, wie für im Grunde alle anderen beliebten Urlaubsregionen auch: In den Ferienzeiträumen, besonders im Sommer, können die Wunschcampgrounds schnell ausgebucht sein. Daher empfiehlt sich eine Buchung im Voraus. Das passende Wunschwohnmobil für Ihre Rundreise mit dem Camper ab und bis Edinburgh können Sie auf der Webseite von CU | Camper buchen. Zudem lassen sich verschiedene Fahrzeuge vergleichen. Lassen Sie sich begeistern von einem fantastischen Land mit einer einzigartigen Natur und tollen Städten. Slàinte mhath!

United Kingdom
Jetzt passendes Wohnmobil finden!