Sonnenuntergang am Kolosseum in Rom.
Wolkenhimmel über dem Kolosseum in Rom während des Sonnenuntergangs.

Große Städte gibt es in Europa zuhauf. Die Auswahl an Metropolen ist ebenfalls recht groß. Wenn es um wahre Weltstädte geht, wird die Auswahl jedoch schon bedeutend kleiner. Italiens Hauptstadt Rom ist dank ihrer Geschichte und Häufung an Sehenswürdigkeiten aus dieser Liste nicht wegzudenken. Attraktionen, wie das Kolosseum oder der Vatikan müssen kaum noch jemandem vorgestellt werden. Dennoch befassen wir uns in diesem Artikel intensiv mit der „ewigen Stadt” und den Optionen, wie idealerweise mit dem Wohnmobil Rom und Umgebung erkundet werden können.

Vatikanstadt in Italien.
Vatikanstadt
Petersdom in Italien.
Petersdom

Vorab: Entsprechend der bloßen Anzahl an Sehenswürdigkeiten (und der oftmals nicht geringen Besuchermengen rund um die Attraktionen) müssen oftmals Wartezeiten einkalkuliert werden. Deshalb macht es Sinn, bereits vor der Reise sowohl die Jahreszeit , die Tage und auch die Besuchszeiten bestimmter Orte möglichst genau zu planen. Dabei gibt es eine schier unendliche Auswahl. Zunächst einmal wäre da das Kolosseum, jenes Amphitheater aus dem ersten Jahrhundert, das bei keinem Rom-Besuch fehlen darf.

Über Vatikanstadt – den Staat in der Stadt, der Amts- und Wohnsitz des Papstes ist – wurde auch schon viel geschrieben und berichtet. Der Form halber erwähnen wir diesen einzigartigen Ort an dieser Stelle natürlich dennoch. Zum einen, weil es sich dabei um den kleinsten Staat überhaupt handelt – knapp vierhundertfünfzig Einwohner leben vor Ort. 

Zum anderen sind Gebäude, wie die ‘Sixtinische Kapelle’ das, was man allgemein als Kulturerbe der Menschheit einordnen darf. Die Deckengemälde eines gewissen Michelangelo suchen weltweit hinsichtlich ihrer Bekanntheit und Bedeutung ihresgleichen. Nicht weniger sehenswert ist der nur weniger Meter entfernte ‘Petersdom’. Ganze zwanzigtausend Menschen fasst die Basilika Sankt Peter – wie ihr offizieller Name lautet. Es gibt vermutlich kein Kirchengebäude, das weltweit ähnlich bekannt (und groß) ist. Entsprechend lohnt es sich, alleine für diesen Bereich zwei Tage Zeit einzuplanen, bevor (oder nachdem) mit dem Wohnmobil Rom und Umgebung erkundet werden.

Unsere Camper-Vorschläge

Badezimmer
WC & Dusche zusammen
Küche
Spüle
Kühlschrank
Gefrierschrank
Gasherd
Mikrowelle
Maße (m)
LxBxH

7,5 x 2,3 x 2,9
Innenhöhe

2,10
Betten (cm)
Alkoven

200 x 150
Hinten

195 x 150
McRent Italien, Camperbusiness Srl
Lädt…
Comfort Luxury
4.0
Markise
Heizung
Gefrierschrank
Kühlschrank
Kein Grundriss
4
7,0 – 7,5m
Badezimmer
WC & Dusche zusammen
Küche
Spüle
Kühlschrank
Gefrierschrank
Gasherd
Mikrowelle
Maße (m)
LxBxH

7,5 x 2,3 x 3,0
Innenhöhe

2,10
Betten (cm)
Alkoven

200 x 110
Essecke

200 x 80
Hinten

185 x 80
McRent Italien, Camperbusiness Srl
Lädt…
Comfort Plus
4.0
Markise
Heizung
Kühlschrank
Gasherd
Kein Grundriss
4
7,0 – 7,5m
Badezimmer
WC & Dusche zusammen
Küche
Spüle
Kühlschrank
Gefrierschrank
Gasherd
Mikrowelle
Maße (m)
LxBxH

7,4 x 2,3 x 2,9
Innenhöhe

2,10
Betten (cm)
Hinten

190 x 150
McRent Italien, Camperbusiness Srl
Lädt…
Comfort Standard
4.0
Markise
Heizung
Gefrierschrank
Kühlschrank
Kein Grundriss
2
6,8 – 7,4m
+ Mehr Ergebnisse anzeigen

Historische Sehenswürdigkeiten in Rom

Trevi-Brunnen in Rom.
Trevi-Brunnen
Spanische Treppe in Rom.
Spanische Treppe
Forum Romanum in Rom.
Forum Romanum

Neben all den Sakralbauten und Museen, die sich in und um Vatikanstadt finden, weiß Rom allerdings noch mit vielen weiteren historischen Bauten zu überzeugen. Dazu kann man beispielsweise den Trevi-Brunnen zählen. Ohne Frage zählt der zu den bekanntesten Springbrunnen überhaupt. Der klassizistische Stil des Brunnens wird von mehreren Figuren gesäumt. Die größte und auffälligste zeigt dabei den Meeresgott Neptun.

Nur einige hundert Meter weiter findet sich – getrennt durch einige urige Gassen – direkt die nächste Top-Sehenswürdigkeit Roms. Die ‘Spanische Treppe’, erbaut im 18. Jahrhundert, führt über einhundertsechsunddreißig Stufen knapp zwanzig Meter hinauf. Was zunächst nicht nach viel klingt, erweist sich jedoch als Glücksfall für die Besucher Roms. Denn von der oberen Aussichtsplattform bietet sich ein sehenswerter Ausblick auf die Skyline der Stadt bzw. viele ihrer Sehenswürdigkeiten. 

So etwas wie das kulturelle Zentrum Roms war über Jahrhunderte, wenn nicht gar Jahrtausende, das ‘Forum Romanum’. Vielfach wird es daher als das Herz des alten römischen Reichs bezeichnet. Definitiv beeindruckend sind die Überreste verschiedenster alter Gemäuer allemal. Teils sind die Fassaden historischer Bauten noch erhalten, sodass man sich vor Ort gut vorstellen kann, wie prächtig das Stadtzentrum in der Vergangenheit ausgesehen haben mag.  

Ähnlich beachtlich sind die kreisrunde ‘Engelsburg’ (Castel Sant’Angelo), das ‘Pantheon’ mit seinen aufwändigen Verzierungen im Innenbereich oder das ‘Monumento a Vittorio Emanuele II’ – ein Nationaldenkmal auf dem Kapitolshügel. Wer genug Zeit mitbringt, tut gut daran, all jenen prächtige Bauten innerhalb Roms einen Besuch abzustatten.  

Einen etwas ungewöhnlichen Anblick erleben Besucher in der ‘Gruft der Kapuziner’. Dort nämlich finden sich in einer Krypta zahlreiche Knochen. Die Gebeine ehemaliger Bewohner Roms aus dem 16. bis 19. Jahrhundert zieren einem alten Brauch entsprechend die Kellerräume der Klosterkirche. Somit ist jener Ort vielleicht nicht die familienfreundlichste Sehenswürdigkeit der Stadt. Außergewöhnlich ist sie jedoch allemal.

Ein Haus in der Toskana.

Mit dem Wohnmobil Roms Umgebung erkunden

Nach einigen Tagen der Erkundung Roms lohnt es sich, das Umland genauer unter die Lupe zu nehmen. Denn das hat in vielerlei Hinsicht einiges zu bieten. So stellt sich Urlaubern in der Regel die Frage, in welche Richtung sie mit dem Wohnmobil Rom zuerst verlassen möchten. Naturfreunde, die in hügeligen und malerischen Landschaften Wanderungen oder Fahrradtouren unternehmen möchten, können sich auf den Weg in die Toskana begeben. Deren Gebiet beginnt rund eine Stunde Fahrzeit nördlich der Hauptstadt. Inmitten der Toskana liegt mit Florenz übrigens eine weitere Stadt, die Kunst- und Kulturinteressierte in ihren Bann zieht.

Kathedrale Santa Maria del Fiore in Florenz.
Kathedrale Santa Maria del Fiore in Florenz

Wiederum rund eine Stunde östlich von Rom findet sich eine nicht minder beeindruckende Stadt. Tivoli ist rund fünfhundert Jahre älter als Rom und beheimatet historische Bauten en masse. Gebäude wie die ‘Villa d’Este’ sind mit ihren beeindruckenden Parks beliebte Sehenswürdigkeiten. Durch die Entfernung kann Tivoli zudem auch optimal während einer Tagestour von Rom aus mit dem Wohnmobil erkundet werden. 

Rund zweieinhalb Stunden südöstlich von Rom zieht ein weiteres sehenswertes Gebäude Besucher aus aller Welt an. Der Königspalast von Caserta ist mit seinen eintausendzweihundert Zimmern sowohl von außen, wie auch von innen als absolut prachtvoll zu beschreiben.

Zwei verschiedene Freizeitparks locken rund um Rom besonders viele Besucher an. Dem Thema Magie widmet sich das ‘Magicland’ in Valmontone, das insbesondere Familien mit Kindern zu begeistern weiß. Auch Adrenalinjunkies können sich auf den Achterbahnen des rund eine Stunde östlich von Rom ansässigen Parks austoben. Der andere Park dürfte insbesondere Filmfans begeistern. Die Cinecittà Filmworld befindet sich wenige Kilometer südlich von Rom. Neben den Fahrgeschäften locken in diesem Park für gewöhnlich mehrere Shows. Zudem besteht die Möglichkeit, verschiedene Filmsets zu besuchen. Mitunter finden sich Besucher in verschiedensten Filmwelten wieder. Insgesamt sind es bereits über zwanzig Attraktionen innerhalb des Themenparks, die gut und gerne eine Tagestour rechtfertigen. 

Kanal in Venedig.

Campingplätze rund um Rom

Und letztlich lohnt sich für viele auch eine Tour nach Venedig. Wer mit dem Wohnmobil Rom in Richtung Nordosten verlässt, erreicht die Lagunenstadt in rund sechs Stunden. Noch schneller geht es per Zug. Da ein Schnellzug beide Städte in je dreieinhalb Stunden pro Fahrt verbindet, lohnt sich der Venedig-Besuch ab Rom auch für nur ein oder zwei Tage. 

McRent Fahrzeug in Italien.

Da Italien grundsätzlich gut auf Wohnmobilurlauber eingestellt ist, finden sich praktisch über das ganze Land verteilt genügend Campingplätze. Auch rund um Rom gibt es empfehlenswerte Campgrounds, sodass die Stadt direkt vom Wohnmobil aus erkundet werden kann. Mit am zentralsten gelegen ist beispielsweise das Camping Village Flaminio, das sich nur wenige Kilometer nördlich der Innenstadt findet. Rund zweihundert großteils schattige Stellplätze stehen auf dem Areal, das auch über einen Serviceplatz für Camper verfügt, bereit. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Stadtzentrum in unter dreißig Minuten erreichbar. 

Der dem Vatikan nächstgelegene Campingplatz ist wiederum das Camping Roma. Nur rund drei Kilometer trennt dessen Gelände vom Vatikan – Shuttlebusse ermöglichen eine bequeme Anreise. Insgesamt stehen dreihundert Stellplätze zur Verfügung – und auch sonst mangelt es Urlaubern vor Ort an keinerlei Komfort. Ein weiterer Bonus ist, dass der Campingplatz ganzjährig geöffnet ist. 

Überzeugen Sie sich selbst von den Vorzügen der Region, indem Sie mit dem Wohnmobil Rom und dessen angrenzende Sehenswürdigkeiten besuchen. Das passende Wohnmobil für Ihre Reise finden Sie auf der Webseite von CU | Camper. Nach Eingabe der Daten und des gewünschten Übernahmeortes können Sie verschiedene Fahrzeuge vergleichen, das für sich passende Fahrzeug auswählen und direkt online buchen. Damit steht einer unvergesslichen Reise in die ‘ewige Stadt’ nichts mehr im Wege. Denn bekanntlich führen ja alle Wege nach Rom…

Europa
Mit dem passenden Wohnmobil quer durch Italien

Flexibel unterwegs.

Ausflugsziele in Rom

Read more!
Mit Freunden teilen