Kanadas Geheimtipp: Saskatchewan

© Chris Hendrickson / Tourism Saskatchewan
Grasslands National Park

Best of Camping

Wer auf der Suche nach Reiseerlebnissen in eher unbekannten Regionen ist, darf sich in Kanada auf einen echten Geheimtipp freuen: Die Prärieprovinz Saskatchewan lockt mit über 100.000 Seen und zahlreichen tosenden Flüssen, riesigen Wäldern im Norden und hügeligen Graslandschaften im Süden. Mit unberührter Naturidylle und schier grenzenloser Weite. Wer sich gerne abseits ausgetretener Pfade bewegt, findet hier einzigartige Möglichkeiten! Schließlich locken viele Nationalparks Saskatchewans Outdoorenthusiasten an.

Dabei bricht die sonnenverwöhnteste aller kanadischen Provinzen auch noch regelmäßig sämtliche Schönwetter-Rekorde und bietet somit beste Voraussetzungen für einen erlebnisreichen Sommerurlaub. Und wie könnte man der Natur näher sein, als bei einem tiefenentspannten Campingurlaub mit dem Wohnmobil?

Chris Hendrickson / Tourism Saskatchewan
Reiten im Cypress Hills Interprovincial Park

Echtes „Southwestern Flair“ gibt es beispielsweise im Cypress Hills Interprovincial Park im Südwesten der Provinz. An diesem farbenfrohen Hochplateau trifft die weite, offene Prärie auf majestätische Kiefernwälder. Die Cypress Hills sind ein ideales Reiseziel für Familien. Steile Anstiege, üppige Täler und ein Hauch von Pinienduft verleihen der Region eine Gebirgsatmosphäre, die perfekt geeignet ist für Wanderungen und Outdoor-Abenteuer. Für jede Menge Spaß abseits der Wanderwege sorgen Ziplining, eine Kletterwand, ein Freibad, Tennisplätze, ein Golfplatz, Minigolf, Reitangebote und eine Sternwarte. Außerdem befindet sich die Fort Walsh National Historic Site, die Historic Reesor Ranch, Treeosix Adventure Parks sowie das T.Rex Discovery Centre in der Nähe. Mehrere Campingplätze mit über sechshundert Stellplätzen befinden sich im East Block des Cypress Hills Interprovincial Parks unweit der Seen Loch Leven und Loch Lomond.

Vielseitige Nationalparks

Der Prince Albert National Park gilt weitläufig als Tor zum wilden und waldigen Norden Saskatchewans. Hier, am südlichen Zipfel des größten Waldgebietes Kanadas, befindet sich ein Mosaik aus Wäldern, Tundramoos und Seen, das an Schönheit kaum zu übertreffen ist. Die Aussicht, auf wild lebende Tiere wie Elche, Wölfe oder Wapitis zu treffen, ist in diesem Park ausgesprochen groß. Das touristische Zentrum mit Hotels, Restaurants und Geschäften befindet sich in dem kleinen Ferienörtchen Waskesiu am gleichnamigen See. Der dortige Yachthafen beheimatet das Waskesiu Marina Adventure Centre, wo Bootstouren und Wassersportaktivitäten starten können. Weitere Unternehmungen im Park werden von Treeosix Adventure Parks, am Elk Ridge Golf Course sowie der Sturgeon River Ranch angeboten. Die Campingplätze wie Red Deer oder Beaver Glen (an denen Parks Canada übrigens die sogenannten oTENTiks vermietet – eine Mischung aus Zelt und Cabin) befinden sich in direkter Nähe von Waskesiu. Darüber hinaus gibt es im Park diverse Backcountry Campingplätze, die nur zu Fuß zu erreichen sind.

Greg Huszar / Tourism Saskatchewan
Wandern im Prince Albert National Park

Weite, offene Ebenen bekommen die Besucher des Grasslands National Parks im Süden Saskatchewans an der Grenze zum US Bundesstaat Montana zu Gesicht. Der Park ist Kanadas einziger Nationalpark, der eine der letzten intakten und ursprünglichen Graslandschaften der nordamerikanischen Prärie schützt. Das abwechslungsreiche Terrain mit hügeligem Grasland, verwitterten Klippen und mysteriösen Badlands lädt zu ausgiebigen Wanderungen ein. Hier wimmelt es von wild lebenden Tieren wie Kaninchenkauzen oder den Schwarzschwanz-Präriehunden. Auch eine Herde stattlicher Prärie-Bisons ist hier inzwischen wieder zu Hause.

Sowohl im West- als auch im East-Block des Grasslands National Parks befinden sich kleinere, einfache Campingplätze, an denen Parks Canada ebenfalls oTENTiks sowie auch Tipis vermietet. Eine interessante Option für all jene, die statt eines modernen Campers die eine oder andere Nacht in einer klassischen Behausung verbringen möchten. Darüber hinaus gibt es im Park ebenfalls Backcountry Campingplätze, die zu Fuß zu erreichen sind.

© Chis Hendrickson / Tourism Saskatchewan
Bison im Grasslands National Park

Paradiese für Outdoor-Aktivitäten

Etwas beschaulich geht es im Meadow Lake Provincial Park im Nordwesten Saskatchewans zu. Wie Perlen an einer Kette reihen sich hier glitzernde Seen auf einer Länge von mehr als einhundert Kilometern aneinander. Manche groß und beeindruckend, manche klein und gemütlich – insgesamt sind es über zwanzig Gewässer. Viele bieten Freizeitspaß für Wasserratten und Sonnenanbeter. Barfuß mit Sand zwischen den Zehen spaziert es sich hier am besten entlang der ausgedehnten Sandstrände.

Auf einer Gesamtfläche von 1.600 km² ist die zauberhafte Wasserlandschaft des Meadow Lake Provincial Parks umrahmt von einem dichten borealen Wald.

Wissenswertes

Unzählige Wildblumen wachsen zwischen den Bäumen und überziehen die Landschaft mit bunten Blütenteppichen. Quer durch den Park führt der Boreal Trail auf einer Länge von einhundertzwanzig Kilometern von Ost nach West durch die üppigen Wälder, vorbei an den glitzernden Seen und entlang des gewundenen Flusslaufs des Waterhen River. Im Park befinden sich zwölf Campingplätze mit insgesamt mehr als achthundert Stellplätzen, die die unterschiedlichsten Campingerlebnisse bieten.

Der Espenwald und die Seen des Moose Mountain Provincial Parks liegen inmitten der Graslandschaft Saskatchewans. Am Nordufer des Lake Kenosee bietet der Park viele Möglichkeiten für Outdoor-Aktivitäten, darunter einen großen Strand samt Bootsanleger, einen Tennisplatz, einen 18-Loch-Golfplatz sowie diverse Beachvolleyball-Plätze. Unbedingt besuchen sollte man den nahegelegenen Cannington Manor Provincial Historic Park, das Rutschenparadies Kenosee Superslides, die Kenosee Lake Riding Academyoder das Autokino Prairie Dog Drive-In. Der Campingplatz befindet sich in zentraler Lage am Lake Kenosee.

In der Heimat wilder Tiere

Wildnis vom Feinsten gibt es im Lac La Ronge Provincial Park rund zweieinhalb Autostunden nördlich von Prince Albert. Er ist der größte Provincial Park Saskatchewans und besticht mit mehr als einhundert Seen, die zusammen ein Drittel der gesamten Parkfläche ausmachen. Wenig verwunderlich, dass die Region in Nah und Fern für ihre tollen Outdoor-Erlebnisse rund ums Wasser bekannt ist. Im Mittelpunkt steht hierbei der 64 Kilometer lange Lac La Ronge, in dem sich über eintausend kleine Inseln tummeln. Auch die Stromschnellen der Otter Rapids und der Wasserfall Nistowiak Falls sind hier zu finden. Die Holy Trinity Anglican Church, eine Provincial und National Historic Site, können per Boot erreicht werden. Der lokale Anbieter Churchill River Canoe Outfitters vermietet entsprechendes Equipment und bietet geführte Kanu-Touren in der Region an. Der  Lac La Ronge Provincial Park hat fünf Campingplätze mit über zweihundert Stellplätzen – einer schöner als der andere.

© Chris Hendrickson / Tourism Saskatchewan
Kanufahren im Lac La Ronge Provincial Park

Im rund fünfzig Kilometer nördlich von Swift Current prägt der riesige Stausee Lake Diefenbaker die Szenerie. Der South Saskatchewan River weitet sich inmitten der hügeligen Graslandschaft der Prärie hier auf bis zu sechs Kilometer – und das auf einer Länge von insgesamt 225 Kilometern – und bietet dabei jede Menge Freizeitspaß rund ums Wasser. Am gemütlichen Yachthafen „Anchor Marine“ kann man Angel- und Paddelboote, aber auch  Kajaks oder Kanus ausleihen. Die sanften Hügelketten entlang des Seeufers können bestens zu Fuß erkundet werden. Vom kurzen Spaziergang bis zur mehrstündigen Wanderung ist alles zu haben, ganz nach Lust und Laune. Die Chancen, unterwegs auf Maultierhirsche, Gabelböcke, Rotluchse oder den imposanten Steinadler zu treffen, stehen gut. Auch ein Ausflug zum Great Sand Hills Ecological Reserve lässt sich von hier aus gut einplanen. Die Campingplätze des Saskatchewan Landing Provincial Parks verfügt über mehr als dreihundert Stellplätze.

Seen, Flüsse und unendlich weite Wälder

Durch seine Lage in einem üppigen Waldgebiet an der Grenze zu Saskatchewans Nachbarprovinz Manitoba ist der Duck Mountain Provincial Park ein Zufluchtsort für Outdoor-Entdecker. Seine zwei Seen bieten beste Voraussetzungen zum Schwimmen, Spielen an den Sandstränden oder Angeln. Der Park bietet mehrere Wege für Wanderer und Radfahrer, außerdem Golf, Minigolf, Kanuausflüge und Tennis. Die Campingplätze liegen idyllisch am Madge Lake und bieten über dreihundertfünfzig Stellplätze.

Weitere Informationen über die Campingplätze in Saskatchewans Provinzparks gibt es auf der Webseite von Tourism Saskatchewan sowie auf der Webseite von Saskatchewan Parks.

Nicht versäumen…

Malerisches Saskatoon

Malerisch schlängelt sich der South Saskatchewan River durch Saskatoon, die „Perle der Prärie“! An den schönen Uferpromenaden kann man herrlich spazieren gehen.

Way of life nach Cowboy-Art

Waschechtes Western-Feeling gibt’s auf Saskatchewans Guest Ranches! Entspannte Ausritte durch die hügelige Prärielandschaft, Lagerfeuer und Sonnenuntergang – da schlagen nicht nur Reiterherzen höher!

© Tourism Saskatoon / Tourism Saskatchewan
© Greg Huszar / Tourism Saskatchewan
© Chris Hendrickson / Tourism Saskatchewan
© Tourism Saskatoon / Tourism Saskatchewan
© Greg Huszar / Tourism Saskatchewan
© Chris Hendrickson / Tourism Saskatchewan
Eindrucksvolle Impressionen Saskatchewans

Regina – die Königin Saskatchewans

Nicht nur durch ihren royalen Namen ist die Provinzhauptstadt Regina eine Königin unter Kanadas Städten! Mit ihren nur 215.000 Einwohnern kann sie zwar größentechnisch nicht mit Metropolen wie Vancouver und Toronto mithalten, aber genau das macht ihren liebenswerten Charme aus!

Im Kanu durch die Wildnis des Nordens

Das Tor zum wilden und waldigen Norden Saskatchewans ist der Prince Albert National Park. Sein Mosaik aus Wäldern, Tundramoos und Seen, das den borealen Nadelwald ausmacht, ist an Schönheit kaum zu übertreffen. Die wunderbare Natur des Nordens lässt sich am besten per Kanu erkunden.

Zu guter Letzt: Lieblingsorte…

Völlig abgeschieden liegt die La Reata Ranch in den „Rolling Prairies“ am Ufer des Lake Diefenbaker. Die täglichen Ausritte führen durch die offene Prärielandschaft, über die hügeligen River Hills mit ihren unzähligen Canyons und über die sanft abfallenden Sandstrände des Sees.

Wer ins Cowboy-Leben reinschnuppern möchte, kommt auf dieser Ranch voll auf seine Kosten.

Interessantes
© Greg Huszar / Tourism Saskatchewan
La Reata Ranch

Vor den Toren Saskatoons liegt mit dem Wanuskewin Heritage Park ein Ort, an dem sich die nördlichen Prärieindianer bereits seit Jahrtausenden versammelt haben. Heute nehmen uns ihre Nachfahren auf eine aufregende Zeitreise in die Vergangenheit mit.

Die Kinderstube der kanadischen „Mounties“ steht in Regina, denn hier befindet sich das landesweit einzige Ausbildungszentrum für den Nachwuchs der Royal Canadian Mounted Police (RCMP). Besucher können das RCMP Heritage Centre besuchen und an Führungen durch das Trainingscamp teilnehmen.

Die Historic Reesor Ranch liegt versteckt in einem landschaftlich reizvollen Tal am Nordhang der Cypress Hills, wo die weite, offene Prärie auf majestätische Wälder aus Kiefern und Fichten trifft. Seit dem Jahr 1904 ist die Ranch im Besitz der Familie Reesor, die ihren Gästen authentisches Cowboy-Leben mit Familienanschluss bietet.