Durch den Südwesten der USA: Erlebnisreise im Camper

Erleben Sie mit dem Wohnmobil eine Rundreise im Südwesten der USA und besuchen Sie in Arizona und New Mexico spektakuläre Reiseziele der Vereinigten Staaten.

Bei einer Rundreise im Südwesten der USA können Sie herrliche Nationalparks besuchen und im Grand Canyon die unglaubliche Gestaltungskraft der Natur bewundern. Vibrierende Städte wie Las Vegas, Tucson und Santa Fe bieten mit modernem Lebensstil und alten historischen Stadtteilen einen reizvollen Gegensatz zu den Erlebnissen in der Natur. Las Vegas ist ein guter Ausgangspunkt für die Rundreise. Hier können Sie Ihr Wohnmobil mieten und die Reiseroute in dieser Metropole des Glücksspiels und des ultimativen Nachtlebens beginnen. Auf der Strecke, die Sie im Wohnmobil in den USA innerhalb von drei Wochen zurücklegen werden, finden Sie viele gepflegte Campgrounds, auf denen Sie mit Ihrem Camper sicher übernachten können.

Highlights auf der Reiseroute

  • Grand Canyon
  • Las Vegas
  • Route 66
  • Carlsbad Cavern
© Bob Brye
Ihre Reise beginnt in Las Vegas
© Scottsdale Convention and Visitors Bureau
Mit dem Wohnmobil durch Arizona
Ein unvergesslicher Anblick: Der Grand Canyon

Von Las Vegas über den Grand Canyon nach Phoenix

  • Tag: 1 bis 8
  • Entfernung: 497 Meilen

Lassen Sie sich die ersten zwei Tage Ihrer Rundreise dazu Zeit, Las Vegas ein wenig zu erforschen. Die berühmten Hotels und Kasinos wie Caesars Palace sind einen Besuch wert und wer möchte, setzt ein paar Dollar auf sein Glück. Am dritten Tag sollten Sie schon morgens früh in Richtung Tusayan in Arizona aufbrechen.

Sie können den Rand des Grand Canyon leicht am Nachmittag erreichen und erleben, wie die letzten Sonnenstrahlen des Tages die Felsen beleuchten.

Nehmen Sie sich zwei Tage Zeit, um ein wenig von der faszinierenden Landschaft des Grand Canyon kennenzulernen.

In Tusayan können Sie einen Flug mit einem Helikopter durch den Grand Canyon buchen.

Dieses unvergessliche Erlebnis sollte man sich leisten. Wandern Sie am Canyonrand entlang zu den schönsten Aussichtspunkten und lassen Sie sich von dem Ausblick beeindrucken.

Am Morgen des sechsten Tages brechen Sie dann in Richtung Williams auf. Dort können Sie der historischen Route 66, die als erste befestigte Straße galt, die zur amerikanischen Westküste führte, ein Stück folgen.

Ziel des Tages auf Ihrer Reise mit einem Wohnmobil in den USA ist Flagstaff. Ein besonders schöner Platz zum Übernachten sind die idyllischen Woody Mountain Campgrounds.

Am nächsten Tag geht es weiter nach Phoenix, der Hauptstadt von Arizona. Übernachten Sie in der Nähe der Stadt und genehmigen Sie sich eine Sightseeingtour am nächsten Tag. Das Heritage Center ist der traditionelle Stadtkern. Hier kann man viele schön renovierte Bauten aus dem 19. Jahrhundert bewundern und auch für die weitere Reise einkaufen.

Tuscon, das Chiricahua National Monument und Alamogordo

  • Tag: 9 bis 14
  • Entfernung: 559 Meilen

Tag neun der Rundreise führt nach Tucson. Hier sollten Sie die Innenstadt besuchen. Sie kommen von Phoenix auf der I-10 in die Stadt und die Ausfahrt 258 führt Sie zum Visitors Center. Von hier aus folgen Sie zu Fuß dem Presidio Trail, der Sie an den zahlreichen historischen Sehenswürdigkeiten der Altstadt entlangführt.

Wer ein wenig Wild-West-Romantik sucht, findet 12 Meilen westlich der Stadt die Old Tucson Filmstudios in der Sonorawüste. Viele Western, wie der bekannte Film Tombstone wurden hier gedreht und man findet die perfekte Kulisse einer Westernstadt. Zwischen Kakteen und Tumbleweed meint man, jeden Augenblick Wyatt Earp begegnen zu müssen.

Von Tucson geht es am zehnten Tag weiter zum Chiricahua National Monument. Am Bonita Canyon Drive liegt ein kleiner Campingplatz, auf dem man gut übernachtet. Wandern Sie in diesem Nationalpark durch ungewöhnliche Felsformationen, die auf gewaltige Vulkanausbrüche vor rund 27 Millionen Jahren zurückzuführen sind.

An Tag 12 setzen Sie Ihre Rundreise im Südwesten der USA in Richtung Lordsburg fort, wo Sie zum Mittagessen anhalten können und am frühen Nachmittag auf der I-10 nach Las Cruces in New Mexico weiterfahren.

Von hier aus geht es am nächsten Morgen nach Alamogordo.

Hier bietet sich ein Besuch im New Mexico Museum of Space History an.

Das White Sands National Monument ist eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten von New Mexico. Die weißen Sanddünen bestehen aus Kalk und bieten einen faszinierenden Anblick.

© Dreamframer/ Shutterstock
Skyline von Downtown Phoenix aus der Luft
Mit dem Wohnmobil durch Nevada
© Galyna Andrushko/ Shutterstock
White Sands National Monument in New Mexico
© Cruise America
Mit dem Wohnmobil durch New Mexico

Carlsbad Cavern über Albuquerque nach Santa Fe

  • Tag: 15 bis 21
  • Entfernung: 522 Meilen

Am Tag 15 der Rundreise geht die Fahrt schon früh morgens von Alamogordo zum Nationalpark Carlsbad Caverns. Hier findet man insgesamt 83 Tropfsteinhöhlen vor, darunter auch die tiefste Kalksteinhöhle in den USA, die 487 Meter unter der Erdoberfläche liegt. Diese Höhle ist für Besucher ausgezeichnet ausgebaut und man kann mit einem Aufzug in die Höhle hinunterfahren, um an einer geführten Tour teilzunehmen. Außer den Tropfsteinformationen beeindrucken auch die Fledermäuse, die hier am Tag meist in Gruppen in einer Nebenhöhle schlafen.

Am siebzehnten Tag führt die Reiseroute nach Roswell. Diese Stadt gelangte im Jahr 1980 zu Ruhm, als Charles Berlitz ein Buch herausgab, das über einen angeblichen UFO-Absturz im Jahr 1947 berichtete.

Freunde von UFO-Geschichten können hier etliche vermeintliche Absturzstellen sowie ein UFO-Museum besichtigen.

Am nächsten Tag geht es weiter nach Vaughn, wo Sie entweder übernachten oder auch weiter bis nach Albuquerque durchfahren können. Hier sollte man das Albuquerque Museum besuchen, in dem sich eine Sammlung von Exponaten aus der spanischen Kolonialzeit befindet.

Im historischen Old Town Bezirk gibt es Geschäfte und Restaurants.

Zur Weiterfahrt nach Santa Fe, der Hauptstadt von New Mexico, sollten Sie dem Turquoise Trail folgen. Wunderschöne Aussichten und die alten Minenstädte Golden, Madrid und Cerrillos machen diese Nebenstraße zu einer besonderen Attraktion. In Santa Fe gehören die historischen Gebäude in der Adobe Bauweise zu den Sehenswürdigkeiten. Die romantische Stadt bildet einen schönen Abschluss für Ihre Rundreise durch den Südwesten der USA.

Höhepunkte der Reise

Ihr Urlaub im Südwesten der USA wird zu einem unvergesslichen Erlebnis. Die Natur hält hier für Sie einige unglaubliche Schätze bereit, die man einfach einmal im Leben gesehen haben sollte. Der Blick über den erhabenen Grand Canyon, Wanderungen in den Nationalparks mit ihrer wilden Landschaft und die weiten Wüstengebiete Arizonas sind beeindruckend schön.

Ein Wohnmobil mieten ist für diesen Urlaub eine ausgezeichnete Idee, weil Sie sich die Freiheit schaffen, dort zu übernachten, wo es Ihnen gefällt. Auf diese Art gestalten Sie den Urlaub Ihrer Träume jeden Tag aufs Neue. Eine Mischung aus Naturerlebnissen und beeindruckenden Städten, die modernes Leben mit dem Bewahren sehr alter Traditionen aus der spanischen Kolonialzeit kombinieren, schenken Ihnen einen Urlaub der Superlative.

Wandeln Sie auf den Spuren der Helden aus der Wildwestzeit und lernen Sie gleichzeitig etwas über die alte Kultur der Indianerstämme, die hier einst lebten. Jeder Tag in diesem Urlaub verspricht ein neues spannendes Abenteuer, das Sie ganz nach Ihren eigenen Wünschen gestalten können.

Routenvorschlag für den Südwesten der USA als PDF zum herunterladen:

Zerklüftete Natur im Grand Canyon Nationalpark
© Gareth Lowndes/ Shutterstock
Unterwegs auf der Route 66
Die USa erleben
Buchen sie jetzt das passende wohnmobil!
zur Suche