Die beste Reisezeit Australiens mit dem Wohnmobil

Ayers Rock

Tausende Kilometer atemberaubender Küstenlandschaften. Eine Tierwelt zu Land und Wasser, die kaum abwechslungsreicher sein könnte. Metropolen mit dutzenden Traumstränden. Tropische Nationalparks und einzigartige Natur-Sehenswürdigkeiten. Es gibt wahrlich mehr als genug Gründe, um Australien mit dem Wohnmobil zu entdecken. Entsprechend lohnt es sich schon weit vor der Reise, sich mit der Planung zu befassen. Dazu zählt auch die Frage, wann die beste Reisezeit Australiens vorliegt.

Fotograf: THL
Mit dem Camper Australien entdecken

Diese ist pauschal schwierig zu beantworten. Insbesondere liegt das an der Größe des Kontinents. Mehrere Klimazonen sorgen dafür, dass die Wetterbedingungen in den verschiedenen Bundesstaaten bzw. Territorien äußerst unterschiedlich sein können. Für den gesamten Kontinent jedoch gilt eines: Die Wetterbedingungen der einzelnen Jahreszeiten sind im Vergleich zu Europa exakt gegenteilig. Das bedeutet, dass während des in Europa heißen Sommers in Australien gerade kühlere Temperaturen herrschen. Dabei sollte betont werden, dass die Temperaturen in den kühlen Monaten innerhalb Australiens zumeist noch relativ mild sind. Wenn es in Europa während der Wintermonate kalt ist, ist es hingegen in Australien warm.

Was die beste Reisezeit Australiens betrifft, lassen sich dennoch relativ klar je nach Region Empfehlungen geben. Grob lassen sich nämlich insbesondere der Norden Australiens, das Landesinnere und die südlicheren Gefilde voneinander abgrenzen.

Der Norden Australiens lässt sich mit dem Wohnmobil in der Regel besonders gut zwischen Mai und Oktober erkunden.

Tipp

Dann ist das Klima oftmals für Reisende besonders angenehm. Ab Oktober wandelt sich dies im Northern Territory jedoch. Zwischen Oktober und März nämlich herrscht vorrangig Regenzeit in den nördlichen Gebieten. Entsprechend sollte man sich während einer Camperreise zumindest mental – und kleidungstechnisch – auf den einen oder anderen Regentag einstellen.

Fotografin: Berit Bartels

Beste Reisezeit für Australiens Süden

Ähnliches, wie für den Norden Australiens, gilt auch für das große Herz – die Mitte des Kontinents. Auch dort sind insbesondere die Monate Mai bis Oktober für Wohnmobilreisen empfehlenswert. Dort ist es besonders ratsam, zu jener Zeit zu reisen. Schließlich entwickelt sich im Inland, fernab der Küsten, die größte Hitze. Diese kann sich in anderen Reisezeiträumen gar als unangenehm erweisen.

Fotograf: THL
Unterwegs mit Britz Camper

Für viele der meistbesuchten Regionen, beispielsweise im Süden und Osten des Landes, gelten andere Voraussetzungen. Dort ist nämlich für gewöhnlich der Winter die optimale Reisezeit. Von Oktober bis März stellen sich dort – dem europäischen Verständnis nach – zumeist „sommerliche“ Temperaturen ein. Entsprechend ist es wenig verwunderlich, dass die meisten Urlauber Sydney, Brisbane oder das Great Barrier Reef in jenen Zeiträumen aufsuchen. Auch die legendäre Great Ocean Road befindet sich in jenem Gebiet. Für die Insel Tasmanien im Süden Australiens ist selbiger Zeitraum besonders attraktiv.

Wer den Australien-Roadtrip mit dem Wohnmobil dafür nutzen möchte, um möglichst viel Zeit an den vielen Traumstränden oder im Meer zu verbringen, ist insbesondere zwischen Januar und März auf der sicheren Seite.

Wissenswertes

Zu beachten gilt es jedoch, dass in diesem Zeitraum die meisten Urlauber unterwegs sind – auch mit dem Wohnmobil. Auch die Einwohner Australiens selbst reisen besonders gern in genannten Monaten. Wer ein Wunschfahrzeug oder Stellplätze auf einem Wunschcampingplatz sicher ergattern möchte, sollte daher möglichst früh eine Buchung tätigen.

Mit dieser Vorbereitung steht der Traumreise durch Australien mit dem Wohnmobil nichts mehr im Wege. Überzeugen Sie sich selbst von den Vorzügen des gigantischen Kontinents – bei hoffentlich bestem Wetter. Die passenden Fahrzeuge finden Sie im Suchbereich der Webseite von CU | Camper.

Australien entdecken
Finden Sie jetzt Ihr passendes Wohnmobil für Ihre Traumreise!