Wave Rock – die gigantische Felswelle

Wave Rock in Australien

An spektakulären Sehenswürdigkeiten mangelt es der Natur Australiens bekanntermaßen ja nicht gerade. Great Barrier Reef oder der massive Uluru sprechen für sich. Generell spielen spektakuläre Felsengebilde auf dem riesigen Kontinent desöfteren eine gewichtige Rolle. Gleiches gilt für den ‘Wave Rock’ nahe der Ortschaft Hyden, den wir in diesem Artikel näher vorstellen. Mit CU | Camper können Sie ganz bequem Ihr passendes Wohnmobil mieten und die Naturspektakel Australiens näher erforschen.

Ein Fotograf vor dem gigantischen Wave Rock

Zunächst einmal wissen schon die nüchternen Fakten zu beeindrucken. Das Granitgestein, aus dem die wellenförmige Felsformation besteht, ist bereits mehr als 2,7 Milliarden Jahre alt. Die Felsenwelle bemisst dabei in ihrer heutigen Form rund einhundertzehn Meter Länge und eine Höhe von knapp fünfzehn Metern. Entsprechend wuchtig wirkt der Koloss in der ansonsten eher durch kleinere Felsen gezeichneten Landschaft. Wenig verwunderlich also, dass viele Besucher Australiens diese Sehenswürdigkeit aufsuchen. Der Wave Rock gehört im Südwesten des Kontinents ohne Frage zu den meistfotografierten Natursehenswürdigkeiten. Schätzungen besagen, dass rund einhundertfünfzigtausend Menschen jährlich den Weg dorthin auf sich nehmen.

Dabei nehmen die meisten Urlauber diesen Weg extra für den Wave Rock auf sich. Zwar befinden sich mit ‘Mulka’s Cave’, ‘Hippos Yawn’ oder ‘Breakers’ noch einige weitere imposante Felsformationen in der näheren Umgebung. Der Wave Rock aber scheint im sogenannten ‘Westaustralischen Weizengürtel’ alle anderen Sehenswürdigkeiten zu überstrahlen. Ansonsten ist die Landschaft eher von bereits erwähnten Hügeln, Felsen, vereinzelten Wäldern und Grünflächen gekennzeichnet. Eine größere Auswahl an Aktivitäten ist ansonsten in der direkten Umgebung des Wave Rock nicht gegeben. Hier steht der Felskoloss ganz klar im Mittelpunkt.  

Sehenswertes rund um den Wave Rock

Zwar laden einige kleine Cafés oder Shops in Hyden zum Verweilen ein. Viel Zivilisation findet sich jedoch ansonsten nicht. Im Gebiet direkt hinter dem Wave Rock ist ein kleiner Wildpark ansässig. Im ‘Wildlife Park’ sind unter anderem die für Australien typischen Kängurus, Koalas oder Emus beheimatet und können vor Ort gut beobachtet werden. 

Ansonsten steht die Natur in all ihren Facetten im Vordergrund. Für viele ist gerade das der Reiz eines Roadtrips – mehr oder weniger spontan die verschiedenen Orte und Regionen zu erkunden. Beachtet werden sollte dabei allerdings möglichst, dass die Tankreserven ausreichen. Nicht jeder Ort – und Orte bestehen in dieser Region teilweise nur aus einzelnen Hütten – verfügt schließlich über eine Tankstelle.

Die Skyline von Perth im Abendlicht
Skyline von Perth

Wer sich vom Wave Rock aus mit dem Wohnmobil in Richtung Süden begibt, trifft vor der Küste auf den Fitzgerald River-Nationalpark.

Sehenswert
Ein Quokka auf Rottnest Island

Auch der Frank Hann-Nationalpark ist vergleichsweise schnell erreicht. Beide bieten ebenfalls spannende Eindrücke in die Tier- und Pflanzenwelt Westaustraliens. Die Küste generell ist – jeweils südlich oder westlich – in rund zweieinhalb Stunden Fahrzeit zu erreichen. Gleich mehrere Traumstrände können während eines Wohnmobil-Roadtrips angesteuert werden. Dabei lassen sich gleichermaßen belebtere Ortschaften und auch nahezu einsame Traumstrände entdecken. Rund vier Stunden dauert die Fahrt vom Wave Rock bis nach Perth. Die Großstadt im Südwesten Australiens ist deshalb für viele der perfekte Start- und Zielpunkt während eines Roadtrips in Richtung Outback. Dabei weiß die Stadt nicht nur mit ihren Sandstränden, den begrünten Flusstälern oder Weingärten zu überzeugen. Auch das breite kulinarische Angebot, die Shopping-Optionen oder einige Museen sorgen dafür, dass Besucher gerne zwei bis drei Tage in der Stadt verbringen.

Und dann wäre da ja noch die verlockende Option, auf dem nahegelegenen Rottnest Island die possierlichen Quokkas zu besuchen. Jene scheinbar dauergrinsenden Tierchen sind vorrangig auf dem Eiland beheimatet, das von Perth aus per Fähre erreichbar ist. 

Campingplätze rund um den Wave Rock

Wer den Wave Rock und seine Umgebung mit dem Wohnmobil besucht, kann sich freuen. Nicht nur darüber, dass der Weg zu der Natursehenswürdigkeit inzwischen auch für größere Fahrzeuge problemlos zugänglich ist. Den gut asphaltierten Straßen sei Dank. Auch das Angebot an Campingplätzen spricht dafür, sich in der Region die eine oder andere Nacht mit dem Gefährt niederzulassen. 

Nur wenige Schritte vom Wave Rock entfernt ist beispielsweise der ‘Wave Rock Caravan Park’ eine lohnenswerte Anlaufstelle. Dabei sind sowohl Stellplätze mit als auch ohne Stromanschluss verfügbar. Ein Shop auf dem Gelände, sowie Internetzugang oder ein Swimmingpool sind weitere Argumente, die den Platz unter Wohnmobilreisenden beliebt machen. 

Ein Wallaby auf einem Campground vor einem Camper
Ein Wallaby-Känguru vor einem Camper

Eine weitere Option liegt ebenfalls nur wenige Kilometer vom Wave Rock entfernt. Der Campingplatz ‘The Camp – Wave Rock Short Stay’ bietet am Ortsrand von Hyden rund zehn Stellplätze in ruhiger und malerischer Umgebung an. Alle Plätze sind unpowered – Wasser und Toiletten sind jedoch grundsätzlich auf dem Gelände verfügbar. Zu Fuß ist der gigantische Fels in einer knappen halben Stunde vom Platz aus zu erreichen. So ist dieser insbesondere für eine Nacht ein hervorragender Anlaufpunkt. 

Wenn Sie selbst den Wave Rock und seine wilde Umgebung entdecken möchten, können Sie Ihr Wohnmobil entspannt auf der Webseite von CU | Camper buchen. Dabei sind verschiedene Vermieter und Campermodelle buchbar – beispielsweise ab Perth. Haben Sie das für Ihre Ansprüche passende Fahrzeug gefunden und gebucht, steht einem unvergesslichen Roadtrip durch den Südwesten Australiens nichts mehr im Weg. Lassen Sie sich faszinieren von der Natur und der Weite – und natürlich von einem eindrucksvollen und vielleicht einzigartigen Felsen. Von dieser beachtlichen Welle, irgendwo beim Örtchen Hyden. Wir wünschen eine tolle Reise!

Unsere Camper-Vorschläge

Badezimmer
WC / Dusche
Küche
Spüle
Kühlschrank
Gefrierschrank
Gasherd
Mikrowelle
Maße (m)
LxBxH

6,1 x 2,0 x 2,8
Innenhöhe

1,96
Betten (cm)
Essecke

176 x 120
Hinten

167 x 119
Britz Australien
Lädt…
Voyager
4.2
Automatik
Klimaanlage
Tempomat
Kühlschrank
Kein Grundriss
2 2
Länge: 6,1m
+ Mehr Ergebnisse anzeigen
Australien
Wave Rock in Western Australia per Camper erkunden

Hier passendes Fahrzeug finden.

Mit Freunden teilen