Yellowstone Nationalpark: Die faszinierende Welt der Geysire

Der Yellowstone-Nationalpark in den USA ist ein Reiseziel für alle, die ein Stück unberührte Natur mit den bedeutendsten Geysiren der Welt erleben möchten.

© Galyna Andrushko / Shutterstock
© f11photo / Shutterstock
© Galyna Andrushko / Shutterstock
© f11photo / Shutterstock
Heiße Quellen

Der älteste Nationalpark in den Vereinigten Staaten wurde bereits im Jahr 1872 gegründet, um die Welt der Geysire zu schützen, die hier zu finden ist. Der Park, der Teil der Rocky Mountains ist, wurde 1978 zum UNESCO Weltnaturerbe erklärt. Der Yellowstone-Nationalpark befindet sich fast vollständig im amerikanischen Bundesstaat Wyoming, ein kleiner Teil gehört zu Idaho und ein weiterer Teil zu Montana.

Mit dem Wohnmobil zum Yellowstone-Nationalpark

Bei einer Reise mit dem Wohnmobil durch den Yellowstone-Nationalpark können Sie die Heimat von Bären, Bisons und Elchen sowie unzähligen Vogelarten erkunden und den bekannten Geysir Old Faithful aus nächster Nähe betrachten. Der Park hat insgesamt fünf Eingänge, durch die Sie mit dem Camper fahren können.

Die Grand Loop Road, die sich über 229 Kilometer in Form einer Acht durch den Park zieht, bietet Ihnen die Möglichkeit, die meisten der Sehenswürdigkeiten des Parks in Augenschein zu nehmen.

Tipp

Sie können diese Straße über den Nordeingang in der Nähe der Stadt Gardiner in Montana erreichen. Dieser Eingang ist das ganze Jahr über geöffnet. Die Grand Loop Road verläuft von hier aus nach Süden und führt zunächst durch den Golden Gate Canyon. Sie folgen der Straße zu den drei wichtigsten Geysirfeldern: dem Lower Geyser Basin, dem Midway Geyser Basin und dem Upper Geyser Basin.

© blvdone / Shutterstock
© blvdone / Shutterstock
Die Vielfalt des Yellowstone-Nationalparks

Hier befindet sich auch der Old Faithful Historic District, wo Sie die Eruptionen dieses düsenförmigen Geysirs beobachten können, aus dem Wasser bis zu 54 Meter Höhe in die Luft geschleudert wird. Das Phänomen der Geysire beruht auf einen riesigen Vulkan, der unter der Oberfläche schlummert.

Vom Old Faithful führt die Straße weiter in das West Thumb Geyser Basin, das am Ufer des Yellowstone Lake liegt. Die Straße führt Sie weiter zum Südeingang des Parks, von dem Sie in den Grand Teton Nationalpark gelangen.

© Lorcel / Shutterstock

Übernachten im Yellowstone-Nationalpark mit dem Wohnmobil

Camping ist in diesem Park in den Rocky Mountains nur an den für Wohnmobile vorgesehenen Campgrounds erlaubt. Welchen der Campgrounds man wählt, hängt davon ab, was man im Yellowstone-Nationalpark sehen möchte. Der Grant Village Campground liegt am Ufer des Lake Yellowstone und Sie können von hier aus den Old Faithful erforschen.

Möchten Sie gerne dort mit dem Wohnmobil übernachten, wo die Bisonherden und Langkornschafe grasen und Koyoten und Bären zu Hause sind, sollten Sie sich für einen Campground in der Nähe des faszinierenden Lamar Valley entscheiden, das oft als die Serengeti des Yellowstone bezeichnet wird.

© Kris Wiktor / Shutterstock
Winter im Yellowstone-Nationalpark

Am Nordosteingang zum Park liegen in kurzer Entfernung zum Tal der Slough Creek Campground und der Pebble Creek Campground. Auf beiden Plätzen empfiehlt es sich, früh am Tag einzutreffen, um einen Platz zu erhalten.

Im Yellowstone-Nationalpark können Sie Urlaub im Camper zu jeder Jahreszeit erleben. Parkkenner schätzen besonders den Frühling und den Herbst. Im Herbst erlebt man das Schauspiel der sich verfärbenden Blätter der Laubbäume und im Frühjahr beobachtet man das blühende Erwachen der Natur.

Den Yellowstone-Nationalpark entdecken
Mit dem Wohnmobil durch die USA reisen
Zur Suche