Die schönsten Campgrounds Vancouver Islands

© JuRitt / Shutterstock

Die Landschaften auf der gigantischen Insel Vancouver Island sind vielfältig und von atemberaubender Schönheit. Urlauber aus aller Welt überzeugen sich davon Jahr für Jahr. Viele von ihnen entdecken die Insel unweit von Vancouver mit dem Wohnmobil. Diese Reiseform erweist sich als besonders praktisch. Schließlich ist zum einen die Größe der Insel dafür ausschlaggebend. Mit dem Wohnmobil lassen sich die verschiedenen Regionen eben am flexibelsten erkunden. Zum anderen sind zahlreiche Campingplätze auf der Insel beheimatet, die beste Voraussetzungen bieten. Wir stellen deshalb acht der schönsten Campgrounds Vancouver Islands im Folgenden Artikel vor.

Alder Bay Resort auf Vancouver Island

Rund vierhundertfünfzig mal einhundert Kilometer misst die Insel. Fast achthunderttausend Menschen bevölkern sie in rund dreißig größeren und einigen kleineren Ortschaften. Des Weiteren finden sich fast sechstausend eingetragene Campsites auf der Insel (von denen der Großteil im Voraus reservierbar ist, teilweise gilt jedoch das Prinzip ‚First come first serve‘). Dass sich die Touristen trotz der großen Anzahl an Campingmöglichkeiten in den Weiten der Insel dennoch gut verteilen, verdeutlicht die Ausmaße. Die meisten kanadischen Wohnmobilvermieter bieten ihre Fahrzeuge ab Vancouver an, wo sich die Fahrzeugübernahme lohnt. Dementsprechend ist eine kurze Fährfahrt zum Erreichen der Insel notwendig.

Campgrounds im Nordosten von Vancouver Island

Ist Vancouver Island schließlich erreicht, beginnt die große Rundreise. Über die gesamte Insel verteilt finden sich Campingplätze. Insbesondere direkt nach der Ankunft auf Vancouver Island ist es sinnvoll, nahe einem der größeren Orte wie Victoria oder Nanaimo die ersten ein oder zwei Nächte zu verbringen. Dort finden sich zum einen noch diverse Möglichkeiten für einen Großeinkauf. Andererseits fällt der Übergang von der Weltstadt Vancouver in die Wildnis so etwas einfacher. Natürlich finden sich viele der Campgrounds Vancouver Islands in jenem Gebiet.

Auf den Straßen von Victoria

Besonders hervorzuheben ist dabei der bei Nanaimo gelegene Living Forest Oceanside Campground. Dieser bietet rund dreihundert Stellplätze, die sich auf einem riesigen Areal gut zwischen Wasser und Wald verteilen. Der Campingplatz ist ein Full-Service-Platz mit sanitären Anlagen und nur wenige Gehminuten entfernten Shops. Die Gegend rund um den Campingplatz ist übrigens ein optimaler Anlaufpunkt für Whale Watching-Touren.

Ebenfalls im Osten der Insel – nahe Victoria, der Hauptstadt von British Columbia – liegt der Goldstream Provincial Park Campground. Dieser liegt landschaftlich besonders ansprechend in direkter Nähe zu einigen Wasserfällen. So dürfen sich Besucher nicht darüber wundern, dass sie vor Ort auf die Niagara Falls treffen – auch wenn diese etwas kleiner ausfallen, als die namensgleichen Fälle in Ontario. Jener Campground vor Ort ist etwas kleiner und verfügt über vergleichsweise weniger Annehmlichkeiten, jedoch ist in der Regel alles für den Wohnmobilurlaub nötige zwischen Mai und September geboten.

Wiederum nahe Nanaimo – dieses mal jedoch etwas weiter westlich – begrüßt der Rathtrevor Provincial Park Campground seine Besucher. Der dortige Strand ist bei Ebbe schier unendlich breit und lädt zu langen Spaziergängen ein. Nur wenige Meter vom Strand entfernt gibt es eine Auswahl von über zweihundert Stellpätzen. Auch dieser Platz ist wiederum eher einfach ausgestattet, für eine oder zwei Übernachtungen aber eine sehr gute Unterkunft.

Campgrounds im Südosten von Vancouver Island

Einige der schönsten Campgrounds Vancouver Islands finden sich im Südosten der Insel. Eine der beliebtesten Regionen dort ist der Pacific Rim-Nationalpark, in dem sich mehrere Campingplätze finden. In den westlichen Ausläufern des Nationalparks, nahe des Ortes Ucluelet, liegt direkt an der Küste der Wya Point Resort-Campground. Einige behaupten, dass sowohl die Gegend um den Campingplatz, als auch der selbst zu den schönsten auf Vancouver Island gehören. Fakt ist jedenfalls, dass der Strand schnell erreicht ist und die meisten Stellplätze eine gute Privatsphäre bieten, da sie durch Bäume voneinander getrennt sind.

© Eagle Wing Tours
Ein Orca vor der Küste von Vancouver Island

Ganz im Südosten der Insel, rund eine Stunde Fahrzeit von Victoria entfernt, befindet sich ein weiterer oft und gern empfohlener Campingplatz. Der Juan de Fuca China Beach Campground liegt zwar einige hundert Meter vom Wasser entfernt – dafür können die Strände und dahinter gelegenen Wälder definitiv als wunderschön betitelt werden. Zudem ist der Ruhefaktor auf jenem Platz besonders ausgeprägt. Wer Entspannung und traumhafte Voraussetzungen zum Wandern sucht, ist auf dem Campground genau richtig. Der nahegelegene Juan de Fuca Marine-Trail zählt zu den schönsten Wanderrouten auf Vancouver Island.

Campingplätze weiter westlich

Wer mit dem Wohnmobil weiter in den Westen der Insel vordringen möchte, wird auch dort fündig. Einige der schönstgelegenen Campgrounds Vancouver Islands finden sich fernab von den größeren Zentren. Teils sogar fernab der Küste. Ein Beispiel dafür ist der Buttle Lake Campground im Strathcona Provincial Park. Inmitten der Insel findet sich rund um den Campingplatz mit seinen achtzig Stellplätzen ein wunderschönes Bergpanorama. Neben einer Kanutour auf dem See bieten sich dort auch entsprechend Mountainbiketouren und Wanderungen an. Durch die hügeligen Landschaften ergeben sich eindrucksvolle Ausblicke.

© Edgar Blatt
Fisgard Lighthouse

Ein weiterer beliebter Ort Vancouver Islands ist Tofino. Der wiederum befindet sich an der Westküste inmitten von vielen kleinen Inseln und ist ein viel genutzter Startpunkt für Whale Watching-Touren. Am südlichen Ende von Tofino liegt der Bella Pacifica-Campground. Einige der Stellplätze auf jenem Platz bieten einen direkten Blick auf den traumhaften Strand. Zwar sind die Abstände zu den Nachbarn auf dem Campground etwas kleiner, als bei einigen zuvor genannten – dennoch ist der Wohlfühlfaktor auf dem Areal in der Regel sehr groß.

Einige hundert Kilometer weiter nördlich – die direkteste Strecke mit dem Wohnmobil von beispielsweise Tofiino dorthin beträgt knapp fünfhundert Kilometer – findet sich mit Telegraph Cove ein weiterer malerischer Ort. An einer kleinen Bucht mit einem kleinen Yachthafen liegt der Telegraph Cove Marina & RV Park. Mit einem fantastischen Rundumblick auf Hafen, Wasser und Berge werden die Besucher für ihre Fahrt in den Nordwesten der Insel belohnt. Kleine Cafés, Restaurants und ein Supermarkt vor Ort sorgen dafür, dass es Urlaubern an nichts mangelt.

Überzeugen Sie sich selbst von den teils wunderschönen und großzügigen Campgrounds Vancouver Islands und genießen Sie einen Wohnmobilurlaub auf der Insel. Dafür empfiehlt sich definitiv eine mehrwöchige Tour. Das passende Wohnmobil können Sie auf der Webseite von CU | Camper suchen, vergleichen und buchen.

Ein traum auf vancouver island
finden sie ihr passendes wohnmobil für ihr abenteuer!
Zur Suche
© Edgar Blatt