Welche Einreisebestimmungen müssen in den USA erfüllt werden?

Passagiere am Flughafen warten auf Einreise
Der Flughafen – hier beginnt die Reise

Zu der Planung einer langersehnten Reise gehört vieles dazu: Kofferpacken, Reiseapotheke Checkliste abarbeiten, aber auch die notwendigen Einreisebestimmungen der Zieldestination einhalten. Hier finden Sie alle wichtigen Einreisebestimmungen USA-spezifisch, damit Sie sorglos in Ihr Reiseabenteuer in dieses vielseitige Land starten können. 


Mit CU | Camper können Sie ganz bequem Ihr nächstes Wohnmobil mieten und die USA erkunden, um Ihre ganz persönlichen Traumorte in Nordamerika zu finden. Das Land bietet schließlich facettenreiche Orte und Landschaften. Durch die Flexibilität können Sie beim Camper mieten USA in allen erdenklichen Himmelsrichtungen erkunden. Der Grand Canyon, Neuengland, die Glamour-Metropolen Las Vegas oder Los Angeles sind nur einige von vielen Beispielen.

Alles Wissenswerte über Ihren Reisepass

Zunächst ist es wichtig, dass Sie sich bei Antritt Ihrer Reise gemäß der Einreisebestimmungen USA-weit als ausländischer Reisender mit einem gültigen Reisepass ausweisen können. 

Eine Person hält Reisepass mit Karte bereit für den Urlaub
Das Nr. 1 Essential im Gepäck

Der EU-weit geltende Personalausweis hat in den USA keine Gültigkeit, weswegen es für EU-Bürger wichtig ist, dass der Reisepass über die gesamte Reisedauer, sowie einschließlich des Ausreisetages gültig sein muss. Bei einem vorläufigen Reisepass gilt, dass dieser nur in Verbindung mit einem Visum gültig ist. Dazu gibt es jedoch später in diesem Artikel mehr.

Außerdem sollte es sich bei Ihrem Reisepass gemäß den Einreisebestimmungen um einen maschinenlesbaren Reisepass handeln. Ob Ihr Reisepass maschinenlesbar ist, erkennen Sie daran, dass dieser eine bordeauxrote Farbe hat und nach 2005 ausgestellt wurde. 

Bitte beachten Sie die Hinweise für eine Einverständniserklärung für Minderjährige. Diese finden Sie beispielsweise auf der Seite des Auswärtigen Amts.

Reisegenehmigung? Dafür gibt’s ESTA!

Vor Antritt der Reise ist es – um die Einreisebestimmungen USA-weit zu erfüllen – unabdingbar, eine Reisegenehmigung namens ESTA zu beantragen, die bei jeglicher Art der Einreise – auch für den Landweg und den Transit-Bereich – notwendig ist. Die Abkürzung steht für das  ‘Electronic System for Travel Authorization’. Es handelt sich beim ESTA um ein automatisiertes System, das von der US-Regierung betrieben und kontrolliert wird und dazu dient, die Einreisegenehmigung für Reisende zu erteilen, die am Visa Waiver Program (VWP) teilnehmen.

Das Visa Waiver Program ermöglicht es Bürgern teilnehmender Länder, für einen Zeitraum von bis zu 90 Tagen ohne Visum in die USA zu reisen, sofern sie bestimmte Kriterien erfüllen. Aktuell gehören dem Visa-Waiver-Programm mehr als dreißig Staaten an. Zu ihnen zählen unter anderem auch Deutschland, Österreich und die Schweiz.

New Yorks Skyline bei Sonnenuntergang

Wie läuft der ESTA-Antrag ab?

Das Bearbeiten des ESTA-Antrags kann online über die offizielle Seite der ESTA USA erfolgen. Hierbei ist es erforderlich, persönliche Informationen, Reisedetails und Fragen zur Sicherheit zu beantworten. Die ESTA-Genehmigung hat in der Regel eine Gültigkeitsdauer von zwei Jahren oder bis zum Ablauf des Reisepasses – je nachdem, welches Datum früher eintritt. 

Die ESTA-Genehmigung ermöglicht mehrere Einreisen in die USA während dieses Zeitraums, solange jede einzelne Reise kürzer als 90 Tage ist. Hierzu muss vor dem Antrag bereits der Hin- und Rückflug gebucht sein. 

Es ist wichtig zu beachten, dass die Bescheinigung über ESTA keine Einreisegarantie ist. Die finale Entscheidung liegt immer bei den US-Grenzbeamten, die bei der Ankunft alle Informationen überprüfen und letztendlich über die Einreise entscheiden. ESTA dient dazu, vorab die Berechtigung für eine visumfreie Einreise zu kontrollieren und zusätzliche Sicherheitsüberprüfungen durchzuführen. Dies ist notwendig, um mittels der Einreisebestimmungen USA sicher bereisen zu können und in den Genuss der vielfältigen Möglichkeiten zu kommen, die das Land bietet.

Eine Registrierung für das ESTA ist bis zu 72 Stunden vor der Reise möglich, sodass nach der Zahlung der fälligen Gebühr meist schon sofort die entsprechende Reisegenehmigung vorliegt. 

Wissenswertes zu den Kosten

Weltweit gibt es über 160 verschiedene Währungen

Um das Erfüllen der Einreisebestimmungen USA-bezogen zu gewährleisten, muss ein Beitrag zur Bearbeitung des ESTA-Antrages gezahlt werden. Hierbei ist eine Gebühr von knapp zwanzig US$ für den Antrag aufzubringen. Die Zahlung muss mit Kredit- / Debitkarten oder PayPal erfolgen. Akzeptierte Kredit- / Debitkarten sind dabei Visa, MasterCard, Discover (JCB, Diners Club) und American Express. Der Antrag wird erst bearbeitet, sobald die Zahlung bei der Behörde eingegangen ist.

Wann erhalten Sie kein ESTA?

Ausgeschlossen vom ESTA sind Sie, wenn Sie eine doppelte Staatsangehörigkeit haben, wobei einer der Staaten dieser ist: Iran, Irak, Syrien oder Sudan. Dies gilt ebenso für Reisende, welche sich nach dem 01.03.2011 in den folgenden Ländern aufgehalten haben: Iran, Irak, Sudan, Syrien, Libyen, Jemen und Somalia. Diese Länder sind laut der US-Behörde auf der Liste aktueller Gefahrenländer und somit als problematisch eingestuft worden.

Zudem wird darauf hingewiesen, dass beispielsweise Voraufenthalte in der Republik Kuba bzw. eine doppelte Staatsangehörigkeit mit kubanischem Anteil Auswirkungen auf die Teilnahme am Visa Waiver Program haben könnten. Da jedoch vermehrt auch Ausnahmen möglich sind, lohnt es sich stets, bei den zuständigen Botschaften nachzufragen.

Rote Felsen der Hoodoos im Bryce Canyon Nationalpark in Utah
Der eindrucksvolle Bryce Canyon

Wenn eine akute, ansteckende Krankheit oder Drogenmissbrauch auf Sie zutreffen sollte, sind Sie ebenfalls von einer ESTA-Genehmigung ausgeschlossen. Welche Krankheiten genau dazu zählen, finden Sie in einer entsprechenden Liste im Antragsformular. Weiterhin kann es bei der Ausstellung des ESTA-Antrags zu einer Ablehnung kommen, wenn Sie in der Vergangenheit gegen das US-Recht verstoßen haben. Zudem werden Anträge abgewiesen, die falsch oder unvollständig ausgefüllt wurden. Entsprechend achtsam sollten Sie mit Ihrem ESTA-Antrag umgehen. 

Hier ist Aufmerksamkeit gefragt

Beim ESTA-Antrag und bei einer eventuellen Rückfrage der Kontrolleure am Flughafen sollten Sie aufmerksam sein. Beispielsweise kann Ihnen die Frage gestellt werden, ob Sie an terrostischen Aktivitäten, Spionage, Sabotage oder Genozid teilnehmen oder jemals darin involviert waren.

Auch wenn viele Menschen diese Fragen wohl verwundern dürften, nehmen die Behörden Ihre Antwort sehr ernst. Spaßen Sie daher besser nicht vor Ort oder während des Visumantrags, denn im Zweifelsfall drohen Ihnen unangenehme Befragungen und Stornogebühren auf eigene Kosten. Achten Sie daher bitte auf ein verantwortungsvolles Ausfüllen der Anträge , sodass Sie nach Erfüllen der Einreisebestimmungen USA und ihre schönen Regionen auch außerhalb des Flughafens bestaunen können. Hier finden Sie die ESTA-App sowohl für Google Play, als auch für den App Store.

Einreise in die USA auf dem Landweg

Seit dem 01. Oktober 2022 ist es zwingend erforderlich, neben einer ESTA-Genehmigung zusätzlich das sogenannte I-94 Formular auszufüllen, wenn Sie auf dem Landweg in die USA einreisen. Dieses Formular speichert die Ein- und Ausreisedaten, die Aufenthaltserlaubnis, sowie die persönlichen Daten der Reisenden. Die Beantragung ist vor Ort bei Grenzübertritt oder vorab online frühestens 7 Tage vor Einreise für eine schnellere Abwicklung vor Ort möglich.

Wann benötige ich ein Visum?

Es ist gemäß den Einreisebestimmungen USA-spezifisch für all jene erforderlich, ein Visum zu beantragen, die als Au-Pair, Student oder Urlauber ihren Aufenthalt auf über 90 Tage strecken möchten. Dies trifft auch auf diejenigen zu, die nur einen vorübergehenden Reisepass haben.

Unsere Camper-Vorschläge

Badezimmer
WC / Dusche
Küche
Spüle
Kühlschrank
Gefrierschrank
Gasherd
Mikrowelle
Maße (m)
LxBxH

6,0 x 2,6 x 2,9
Innenhöhe

2,00
Betten (cm)
Alkoven

200 x 153
Essecke

191 x 122
Travellers Autobarn USA
Lädt…
Hi5 Camper
3.2
Mikrowelle
Kühlschrank
Gasherd
Automatik
Kein Grundriss
5
Länge: 6,0m
+ Mehr Ergebnisse anzeigen

Ein solches Visum kann problemlos bei der zuständigen US-Auslandsvertretung wie z.B. der US-Botschaft, dem Konsulat oder auch auf der Seite der CGI-Federal beantragt werden. Hierfür müssen der zutreffende Visatyp ausgewählt, Formulare ausgefüllt und anschließend eine persönliche Besprechung mit einer US-Botschaft erfolgen.

Je nach individueller Situation gilt es, aus unterschiedlichen Visatypen auszuwählen, beispielsweise gibt es ein Touristenvisum, ein Geschäftsvisum oder auch ein Studentenvisum. Nach der unterschiedlichen Art des Visums kann somit auch letztlich der Zahlungsbetrag variieren.

Bei erfolgreicher Bestätigung wird das USA-Visum dem Empfänger zugeschickt.

Was muss ich beim Einflug in die USA beachten?

Seit Oktober 2017 gelten für die Flüge verschärfte Einreisebestimmungen USA-weit, was strengere Sicherheitsmaßnahmen mit sich bringt. Somit kann es schon am Abflugort zu Befragungen oder Kontrollen kommen. Aus diesem Grunde ist nach erfolgreicher Landung in den USA noch ein Interview von Nöten. 

Flugzeug und Wartebereich

Ein Grenzbeamter prüft dabei nochmals Ihre Dokumente und stellt Fragen zum Grund und der Dauer Ihres Aufenthalts in den Vereinigten Staaten. Je nach Einreiseflughafen, Jahres- und Tageszeit kann es sein, dass Sie ein wenig Wartezeit aufbringen müssen. In der Regel wird dafür jedoch weniger als eine Stunde benötigt.

An wen kann ich mich bei Problemen oder Fragen bezüglich meiner Reise wenden?

Sollten bei der Einreise in die Vereinigten Staaten Probleme aufgekommen sein, wenden Sie sich bei der Rückkehr ins Heimatland gerne an das Department of Homeland Security (DHS). 

Dort gibt es eine zentrale Anlaufstelle für mögliche Nachfragen oder auch bei Anträgen zur Beseitigung von Problemen bezüglich der Einreise in die Vereinigten Staaten. Hierzu können Sie mittels eines Online-Formulars Angaben zu Ihrer Person und zur Art des Problems machen, sodass Ihnen zeitnah geholfen werden kann.

Alle Schritte auf einem Blick

  1. Gültigkeit des Reisepasses überprüfen 
  2. ESTA-Reisegenehmigung beantragen
  3. ESTA abgelehnt oder nicht zutreffend? Visum beantragen
  4. Reise planen und Aufenthalt in den USA genießen

Um als Reisender vorsorglich zu handeln, ist es wichtig, sich über die geltenden Einreisebestimmungen USA-weit zu informieren. Sie sollten sich zudem bezüglich der Dauer und möglichen Verzögerungen bei der Antragstellung bewusst sein. Somit ist es wichtig, sich bereits früh genug um seine Anträge zu kümmern und im Zweifelsfalls die offizielle Website der US-Botschaft oder des Konsulats im Heimatland zu konsultieren, um aktuelle und genaue Informationen für die individuelle Reise zu erhalten.

Warum lohnt sich eine USA-Reise?

Mit CU | Camper können Sie nach Erfüllung der Einreisebestimmungen USA mit all ihren Vorzügen und maximaler Flexibilität genießen!

Der weltbekannte Hollywood-Schriftzug in den Hollywood Hills.
Ein Must-Visit Los Angeles

Ob Sie nachts New Yorks glitzernden Gebäude bestaunen, Kaliforniens Sunny Side und die Hollywood Hills in Los Angeles erklimmen oder Alaskas eindrucksvollen Gletscher besuchen wollen: Im Magazin auf der Webseite von CU | Camper finden Sie eine Menge gute Gründe, um das ‚Land der unbegrenzten Möglichkeiten‘ zu besuchen.

Entscheiden Sie selbst, was für ein Reisetyp Sie sind: Liegen Ihnen eher die Naturwunder der USA am Herzen , oder fühlen Sie sich zu den USA-Metropolen hingezogen? Ganz egal, wie Sie sich entscheiden: Die Vereinigten Staaten werden Sie zu begeistern wissen.

ESTA oder eTA?

Beide Begriffe meinen das Gleiche, denn sie sind die Reisegenehmigungssysteme, um mittels  geltender Einreisebestimmungen USA- und Kanadaweit reisen zu können. eTA meint hierbei lediglich das Genehmigungssystem für Kanada-Reisen. Im entsprechenden Artikel finden Sie viele Informationen zur Frage, wie Sie die eTA Kanada beantragen können. 

Bei Sonnenaufgang erscheint der See im Banff-Nationalpark in einem tiefen blau, wobei die Wolken und umliegenden Berge rosa sind
Alberta eingetaucht in den Farben eines magischen Sonnenuntergangs

Auch für diverse Standorte in Kanada können Sie auf der Webseite von CU | Camper Ihr Wunschwohnmobil buchen. So können Sie beispielsweise beim Camper mieten Kanadas von Küste und Bergen geprägten Westen erkunden. Beispielsweise Alberta oder der Jasper-Nationalpark zählen zu den beliebtesten Wohnmobil-Reisezielen überhaupt. Aber auch der Osten des Landes bietet beispielsweise mit Nova Scotia äußerst sehenswerte Regionen.

Ob Kanada oder USA: Freuen Sie sich auf die unterschiedlichsten Landschaften und spannende Orte in Nordamerika. Sobald Sie die Einreisebestimmungen USA- und Kanada-weit unter die Lupe genommen und alles für Ihre Beantragung der Genehmigungen beachtet haben, kann es losgehen. Wir wünschen Ihnen eine Reise mit unvergesslichen Eindrücken.

Die USA erkunden
Auf ins Abenteuer

Jetzt Wohnmobil mieten!

Mit Freunden teilen